Das Maritiem Museum: ein Einblick in die Welt des Meeres

Das Maritiem Museum in Rotterdam zählt zu den bedeutendsten maritimen Museen in ganz Holland. Hier erfahren die Besucher unter anderem Wissenswertes über den Rotterdamer Hafen oder wie das Leben an Bord eines Schiffes für die Menschen früher und heute war. Spannend ist ein Besuch im Maritiem Museum vor allem für Kinder. Denn sie können nicht nur Exponate bestaunen, sondern selbst auf Entdeckungstour gehen, weil die Verantwortlichen bei der Ausstellung größten Wert auf Interaktion mit den Besuchern gelegt haben. Speziell für Kinder ist die Ausstellung „Professor Plons“ gelacht, wo sie selbst Schiffe be- und entladen können und einen Einblick in den Alltag an Bord bekommen.

Und selbst echte Schiffe erwarten die Besucher im Maritiem Museum. Denn das Haus liegt direkt neben einem Hafen, wo historische Schiffe vor Anker liegen. Ergänzt wird die Sammlung um einen Leuchtturm und Ladekräne.

Die Geschichte des Maritiem Museums:

Prinz Hendrik hatte i der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts einen königlichen Yachtclub gegründet, der bereits 1851 eine Ausstellung über Schiffbau und Schifffahrt organisierte. Ein Jahr später richtete der Yachtclub im selben Gebäude eine Modellausstellung ein, die zu einem Großteil mit Exponaten aus dem Besitz des Prinzen bestückt wurde. Aber auch Schiffbaumeister und Reeder aus Rotterdam erweiterten die Sammlung des Hauses durch ihre Schenkungen. Weil das Gebäude für die Sammlung aber hohe Kosten verursachte, war der Yachtclub auf Einnahmen angewiesen, weshalb sie für die Öffentlichkeit zugänglich gemacht wurde. Der Yachtclub wurde 1881 aufgelöst, nachdem der Prinz zwei Jahre zuvor verstorben war. Nun übernahm die Stadt Rotterdam das Maritiem Museum. In das heutige Quartier am Leuvehaven, wo ein eigenes Gebäude für das Museum eingerichtet wurde, zog das Haus übrigens 1986.

Geöffnet hat das Maritiem Museum dienstags bis samstags von 10 bis 17 Uhr und sonntags von 11 bis 17 Uhr.

Oktober 2020



Weitere News, Meldungen und Reisetipps zu Europa ab 2013, Tipps ab 05.2014, Tipps 2015, Tipps 2016, Tipps 2017, Tipps 2018, Tipps 2019, Tipps 2020.

[ © Das Copyright liegt bei www.europe-sightseeing.com | Informationen und Sehenswürdigkeiten von Europa, Städte und Landschaften]

nach oben | Home | Sitemap | Impressum & Kontakt
©: www.europe-sightseeing.com