Ars Electronica Center: die Zukunft schon heute erleben

Das Ars Electronica Center, welches auch als „Museum der Zukunft“ bezeichnet wird, wurde 1996 in der oberösterreichischen Landeshauptstadt, genauer gesagt, im Stadtteil Urfahr, eröffnet. Hier sollen die Besucher schon jetzt die Technologien der Zukunft entdecken und erleben.

Die Ausstellung im Ars Electronica Center

Neue Wege sind die Verantwortlichen auch gegangen, was die Konzeption der Ausstellung angeht. So wurden verschiedene Richtungen aus Technologie, Wissenschaft und Kunst wie etwa Gen- und Biotechnik, Robotik und Neurowissenschaften miteinander verwoben. Sämtliche Ausstellungen im Ars Electronica Center sind auf die Frage hin ausgerichtet, wie der Mensch aus unterschiedlichen Perspektiven mit seiner Umgebung umgehen kann. Die Interaktion der Besucher mit den Exponaten und den Installationen ist dabei ausdrücklich erwünscht.

Ein Highlight: Das Deep Space 8K

Diese besteht aus einer Wandfläche mit einer Wand- und einer Bodenprojektionsfläche mit einer Größe von 9 mal 6, respektive 16 mal 9 Metern. Darauf werden unter anderem diverse Bilder, Zeitraffervideos sowie historische Stätten in drei Dimensionen gezeigt. Kinder und Jugendliche erwarten hier außerdem jede Menge Spiele zum Mitmachen. Die Bilder werden hier in einer Auflösung von 8K projiziert.

Ein Museum für kleine Forscher

Kleinen Forschern von vier bis acht Jahren stellt das Ars Electronica Center sogar ein eigenes Forschungslabor zur Verfügung. Sie können die Themenwelt des Museums an insgesamt elf Stationen selbst hautnah erleben.

Eine besondere Perle: die Architektur

Das Ars Electronica Center überzeugt jedoch nicht nur mit seinem innovativen Ausstellungskonzept, sondern auch durch seine Architektur. Denn bereits zehn Jahre nach der Eröffnung wurde das Haus im Hinblick daraufhin, dass Linz 2009 Kulturhauptstadt Europas war, mit einem Aufwand von rund 30 Millionen Euro umgebaut und erweitert, sodass nunmehr eine Ausstellungsfläche von 6.500 Quadratmetern zur Verfügung steht. Am Äußeren des Hauses wurde eine LED-Fassade angebracht, welche das Ars Electronica Center nachts in ein farbenprächtiges Lichterspiel taucht.

Die Öffnungszeiten:

Dienstag, Mittwoch und Freitag von 9 bis 17 Uhr, donnerstags von 9 bis 19 Uhr, samstags, sonntags und an Feiertagen von 10 bis 18 Uhr.

Kontakt:

Ars Electronica Linz GmbH & Co KG
Ars-Elecrronica-Straße 1
4040 Linz
E-Mail: info[add]ars.electronica.art
Webseite: www.ars.electronica.art

Oktober 2019



Weitere News, Meldungen und Reisetipps zu Europa ab 2013, Tipps ab 05.2014, Tipps 2015, Tipps 2016, Tipps 2017, Tipps 2018, Tipps 2019.

[ © Das Copyright liegt bei www.europe-sightseeing.com | Informationen und Sehenswürdigkeiten von Europa, Städte und Landschaften]

nach oben | Home | Sitemap | Impressum & Kontakt
©: www.europe-sightseeing.com