Slowakei – von Autos, Geysiren und Paradiesen

Die kleine Konkurrenz zum „Autoland“ Deutschland? Es ist der südöstliche Teil der ehemaligen Tschechoslowakei. Die Slowakei ist ein wirklich erstaunliches Land. Etwa so groß wie die Schweiz und ebenso mit vielen Bergen und einer traumhaften Landschaft gesegnet. Zugleich ist die Slowakei der größte Autoproduzent Europas. Zumindest im Verhältnis zur Einwohnerzahl. Im Jahr 2018 wurden in dem Staat 1,09 Millionen Pkw hergestellt. Bei einer Einwohnerzahl von 5,4 Millionen Slowaken ist dies ein Anteil von fast 20 %. Das dürfte sogar Weltrekord sein, allerdings liegen rund um den Globus gesehen keine verlässlichen Zahlen vor.

Nun ist es nicht so, dass in der Slowakei wie verrückt Autos gekauft und gefahren werden. Vielmehr sind die Fahrzeuge für den Export gedacht. Die großen europäischen Autobauer, wie etwa VW oder Peugeot, lassen in der Slowakei produzieren. Etwa jeder sechste auf deutschen Straßen fahrende VW stammt aus der Slowakei.

Zu klein für so viele Autos

Es ist gut, das die Millionen Fahrzeuge, die hier produziert werden, nicht auf den slowakischen Straßen unterwegs sind. Zum einen würde schon die Gesamtstrecke der Autobahnen und Bundesstraßen nicht ausreichen und alle Einwohner würden praktisch ständig im Stau stehen, zum anderen würden so viele Autos den Bau neuer Straßen erforderlich machen und genau das wäre mehr als Schade.

Die Slowakei protzt nicht mit riesigen Industrieanlagen, die so oder so überwiegend rund um die Hauptstadt Bratislava im Westen des Landes konzentriert sind. Die Slowakei protzt mit einer wunderbaren Natur, die gerade jetzt, im Spätsommer, ihre ganze Pracht zeigt. Zwei Drittel des Landes besteht aus den Bergen der Tatra. Mehr als 100 Gipfel sind über 2000 m hoch, nur im Süden, an der langen Grenze zu Ungarn, geht die Landschaft in die pannonische Tiefebene über, einer Steppe, die vor 10 Millionen Jahren noch ein Teil des Mittelmeeres war.

Eintauchen in Urwälder, Höhlen, Schlösser und mittelalterliche Städte

Sich in der Slowakei an nur einer Sehenswürdigkeit festzuhalten, wäre einfach zu kurz gegriffen.

Den Anfang kann zum Beispiel das slowakische Paradies machen, der Nationalpark Slovensky raj. Eine Landschaft wie aus dem Bilderbuch, mit Mischwäldern, tiefen Schluchten, Höhlen, kleinen Seen und Wasserfällen. In den Wäldern finden sich Bären, Wölfe, Luchse und eine Vielzahl an Rehwild und natürlich sagen sich hier Fuchs und Hase gute Nacht. Das ist keineswegs respektlos gemeint, sondern vielmehr Bewunderung für eine sorgsam gehütete Natur, wie sie in Europa nur noch selten anzutreffen ist.

Vom „Paradies“ sind es nur etwa 100 km zu einem von Menschen verursachten Schauspiel, dem Kaltwassergeysir Herliansky oder Herl’any, rund 30 km nördlich von Kosice. Herliansky war schon längst ein berühmter Kurort, als in den 1870er-Jahren eine Bohrung durchgeführt wurde, die eine weitere Mineralwasserquelle erschließen sollte. Die Mineralwasserquelle wurde getroffen, allerdings entlud sich der Druck der unterirdischen Wasserkammern mit solcher Wucht, das ein Geisyr entstand, der seitdem etwas schwächer wurde, aber bis heute etwa alle 32 Stunden eine 20 m hohe Fontäne in den Himmel schießt.

Das sind nur zwei Beispiele aus einer Vielzahl von Sehenswürdigkeiten in der Slowakei, die eine Reise wert sind. Wer übrigens auf die gerade in Mode befindlichen Kreuzfahrten aus Klimaschutzgründen verzichtet, aber trotzdem gerne Wasser unter den Füßen verspürt, kann dies mit einer Flusskreuzfahrt verbinden. Die Donau ist auf gut 300 km Länge der Grenzfluss zwischen der Slowakei und Ungarn. Etwa von Wien aus, das nur 100 km von der slowakischen Hauptstadt Bratislava entfernt ist, werden Flusskreuzfahrten auch als Teilstrecken angeboten. Keine Meereswüste, sondern bezaubernde Flusslandschaften, verbunden mit den Genüssen und der Gastfreundschaft von Slowaken und Ungarn.

September 2019



Weitere News, Meldungen und Reisetipps zu Europa ab 2013, Tipps ab 05.2014, Tipps 2015, Tipps 2016, Tipps 2017, Tipps 2018, Tipps 2019.

[ © Das Copyright liegt bei www.europe-sightseeing.com | Informationen und Sehenswürdigkeiten von Europa, Städte und Landschaften]

nach oben | Home | Sitemap | Impressum & Kontakt
©: www.europe-sightseeing.com