Schloss Nantes: wo einst Könige residierten

Beim Schloss Nantes handelt es sich um eine stark befestigte Anlage am rechten Loire-Ufer. Nachdem bereits ab dem 13. Jahrhundert dort die Herzöge der Bretagne residierten, zogen während des 16. Jahrhunderte die französischen Könige hier ein, wenn sie in der Bretagne weilten. Heute steht Schloss Nantes als historisches Monument unter Denkmalschutz.

Die Geschichte von Schloss Nantes

Herzog Guido von Thouars ließ anno 1207 am Rande des historischen Stadtzentrums von Nantes eine erste Burg bauen, weil er seinen Herrschaftsansprüchen gegenüber den Bischöfen der Stadt und dem Grafen von Nantes betonen wollte. In den folgenden Jahrzehnten wurden daraufhin sowohl die Befestigungen der Stadt als auch der Burg verstärkt, bevor die Anlage im ausgehenden 14. Jahrhundert erweitert wurde.

Schloss Nantes als herrschaftliche Residenz

Herzog Francois II. entschied anno 1406 schließlich, ein neues Schloss an Stelle der alten Burg zu bauen. Dies sollte nicht nur seine Residenz werden, sondern zugleich eine Festung, die imstande war, den Truppen des Königs zu widerstehen. Jedoch wurde das Schloss zu seinen Lebzeiten nicht fertiggestellt.

Obwohl die französischen Könige Schloss Nantes während des 16. und 17. Jahrhunderts nutzten, wenn sie die Bretagne bereisten, wurden die Verteidigungsanlagen im ausgehenden 16. Jahrhundert weiter ausgebaut. Der Grund: Die Festung sollte dadurch vor protestantischen Angriffen geschützt werden.

Und auch zu einem geschichtsträchtigen Ort sollte das Schloss Nantes werden. Denn auf dem Gelände unterzeichnete König Heinrich IV. das Edikt von Nantes, womit er den Protestanten volle Bürgerrechte garantierte, während der Katholizismus weiterhin Staatsreligion blieb.

Nachdem 1670 ein verheerender Brand in Schloss Nantes wütete, ließ es König Ludwig XIV. wieder aufbauen, allerdings in klassizistischem Barockstil. In den folgenden Jahrzehnten wurde das Schloss Nantes dann unter anderem als Gefängnis genutzt, bevor es 1840 zu einem Monument historique erklärt wurde.

Juli 2019



Weitere News, Meldungen und Reisetipps zu Europa ab 2013, Tipps ab 05.2014, Tipps 2015, Tipps 2016, Tipps 2017, Tipps 2018, Tipps 2019.

[ © Das Copyright liegt bei www.europe-sightseeing.com | Informationen und Sehenswürdigkeiten von Europa, Städte und Landschaften]

nach oben | Home | Sitemap | Impressum & Kontakt
©: www.europe-sightseeing.com