Born Jesus do Monte: ein Heiligtum in Portugals Norden

Charakteristisch für die Wallfahrtskirche Born Jesus do Monte sind die monumentalen Treppen, auf welchen die Besucher einen Höhenunterschied von 116 Metern überwinden. Den Rang eines Nationaldenkmals hat diese Kirche seit 2007, seit 2017 ist sie Teil des portugiesischen Welterbes.

So ist Born Jesus do Monte entstanden

An jener Stelle, an welcher sich Born Jesus do Monte heute befindet, befand sich bereits während des 14. Jahrhunderts ein Kreuz, welches anno 1340 nach der Schlacht am Salado errichtet worden sein könnte. Eine erste kleine Kapelle wurde 1373 erbaut, welche etwa 120 Jahre später durch eine größere ersetzt wurde. Weil der Strom der Pilger im Laufe der Jahre aber stetig anwuchs, wurden zwischen dem 16. und dem 18. Jahrhundert drei größere Kirchen errichtet.

Die heutige Anlage stammt aus dem Jahr 1722 und wurde im Auftrag von Rodrigo de Moura Teles, dem Erzbischof zu Braga errichtet. Das Heiligtum wurde dann anno 1784 erweitert.

Die Anlage von Born Jesus do Monte

Heute zählt Born Jesus do Monte zu den schönsten Wallfahrtskirchen in ganz Portugal. Rund um die Kirche erstreckt sich ein etwa 30 Hektar großer Park, in welchem sich auch ein kleiner See befindet.

Die eindrucksvolle Treppe verläuft zickzackförmig und besitzt insgesamt 17 Stationen für die Pilger, welche reich mit Statuen und Brunnen im Stil des Barock geschmückt sind. Acht Figuren aus der Bibel, welche einen Anteil an der Verurteilung Jesu Christi haben, erwarten die Besucher am oberen Ende der Treppe.

Die Basilika von Born Jesus do Monte

Entworfen wurde die Kirche anno 1784 von Carlos Amarante, der sich am italienischen Stil orientierte. Vom Grundriss her handelt es sich um eine Kreuzkirche, die mit einer Fassade aus zwei Glockentürmen ausgestattet ist. Die Seiten der Haupttür werden von den Propheten Jesaja und Jeremia bewacht, die auf Säulen mit einer Höhe von sechs Metern stehen.

Juni 2019



Weitere News, Meldungen und Reisetipps zu Europa ab 2013, Tipps ab 05.2014, Tipps 2015, Tipps 2016, Tipps 2017, Tipps 2018, Tipps 2019.

[ © Das Copyright liegt bei www.europe-sightseeing.com | Informationen und Sehenswürdigkeiten von Europa, Städte und Landschaften]

nach oben | Home | Sitemap | Impressum & Kontakt
©: www.europe-sightseeing.com