Ein kleines Urlaubsparadies: die Insel Skiathos

Die kleine Insel Skiathos mit einer Länge von elf Kilometern und einer Breite von fünf Kilometern vor der Ostküste Griechenlands gilt als wahres Urlaubsparadies, das insbesondere von sonnenhungrigen Gästen geschätzt wird. Denn immerhin erwarten die Besucher auf der Insel insgesamt 60 Sand- und Kiesstrände.

Besonders beliebt bei den Badegästen ist der im Nordosten der Insel gelegene Strand Lalaria. Dieser liegt in einer Bucht, die von steilen Klippen umgeben ist, sodass die Besucher diesen Strand ausschließlich per Boot erreichen können. Ein besonderes Highlight an diesem Strand ist ein im Meer gelegenes Felsentor, durch welches die Badegäste hindurch schwimmen können.

Skiathos: hier pulsiert das Leben

Vor allem junge Gäste besuchen in den Sommermonaten gern die Inselhauptstadt Skiathos mit ihren rund 4.800 Einwohnern. Der Grund: Dort erwarten sie zahlreiche Clubs und Bars, in welchen sie unbeschwert feiern können.

Und auch kulturell interessierte Besucher kommen in Skiathos auf ihre kosten. Denn in einem Gebäude, das sich an der Stelle des Wohnhauses von Alexandros Papadiamantis befindet sich heute ein Museum, welches dem Leben und Schaffen des Schriftstellers gewidmet ist. Aber auch ein Bummel durch die engen Gassen, welche durch die Altstadt führen, lohnt sich für Besucher, welche in die typische Atmosphäre in Griechenland eintauchen wollen.

Weitere Sehenswürdigkeiten auf Skiathos

Gern unternehmen die Besucher von Skiathos aus einen Ausflug auf die nur 2,7 Kilometer vom Hafen entfernt gelegene Insel Tsoungria, welche unbewohnt ist. Auf dieser Insel befindet sich eine kleine Kirche, welche zum Andenken an die Heiligen Lavros und Floros errichtet worden war. Vom nördlichen Strand aus führt ein kleiner Pfad auf jene Anhöhe, auf welcher die Kirche aus Natursteinen errichtet worden war.

Das Kloster Evangelistria wurde im ausgehenden 18. Jahrhundert nur wenige Kilometer nördlich der Inselhauptstadt errichtet. Im klostereigenen Museum können sich die Besucher über die Geschichte des Klosters informieren und zahlreiche liturgische Gegenstände bestaunen, unter anderem auch Ikonen, die aus dem 17. und 18. Jahrhundert stammen.

Mai 2019



Weitere News, Meldungen und Reisetipps zu Europa ab 2013, Tipps ab 05.2014, Tipps 2015, Tipps 2016, Tipps 2017, Tipps 2018, Tipps 2019.

[ © Das Copyright liegt bei www.europe-sightseeing.com | Informationen und Sehenswürdigkeiten von Europa, Städte und Landschaften]

nach oben | Home | Sitemap | Impressum & Kontakt
©: www.europe-sightseeing.com