Der Wasalauf: eine der weltgrößten Langlauf-Veranstaltungen

Alljährlich gilt der 90 Kilometer lange Wasalauf, der durch das mittelschwedische Dalama führt, als Höhepunkt der Vasaloppet-Winterwoche, der rund 300.000 Teilnehmer und Zuschauer anlockt. Bei der Vasaloppet-Winterwoche finden täglich Wettkämpfe im Skilanglauf statt.

Vasaloppet-Winterwoche / Bild Nr. 1716423
Vasaloppet-Winterwoche und Wasalauf | ©: MaritBergfors on Pixabay

Wie ist der Wasalauf entstanden?

Die Idee, einen Wasalauf zu veranstalten, geht auf Anders Pers, einem Zeitungsredakteur zurück. Durch den Wasalauf sollte an die Flucht des Schwedischen Adeligen Gustav Wasa vor dänischen Soldaten zurück. Der Hintergrund: Die Schweden waren äußerst unzufrieden über die Union mit dem Nachbarland, die vom dänischen König Christian II. Geführt wurde. Nachdem Gustav I. Wasa 1520 zum Widerstand aufgerufen hatte, geriet er in Gefangenschaft, konnte aber 1521 fliehen. Nachdem die dänischen Soldaten mehrere Bluttaten verübt wurden, folgte ihm ein weiterer Skiläufer. Dieser überredete Gustav Wasa zur Rückkehr in die Heimat, um den Kampf der Schweden gegen die dänischen Soldaten zu leiten.

Der Wasalauf im 20. Jahrhundert

Anders Pers Idee fiel auf fruchtbaren Boden und so fand der erste Wasalauf, bei dem 119 Teilnehmer antraten, am 19. März 1922 statt. In den folgenden Jahren und Jahrzehnten erfreute sich der Wasalauf immer größerer Beliebtheit bei Langlaufsportlern, sodass in den 1970er Jahren bereits Teilnehmerzahlen im hohen vierstelligen Bereich gezählt wurden. Abgesagt werden musste der Wasalauf wegen Schneemangel erstmals 1990, abgebrochen werden musste der Wasalauf lediglich in den 1930er Jahren zweimal – ebenso wegen Schneemangels.

Wissenswertes zum Wasalauf

Entlang der Strecke werden für die Teilnehmer mehrere Verpflegungsstationen errichtet, an welchen sie sich traditionell mit Blaubeersuppe und Brot stärken können. Weil sowohl Position als auch Zeit jedes einzelnen Teilnehmers elektronisch verfolgt wird, können die Zuschauer die Positionen der Läufer via Internet verfolgen. Sie müssen dafür lediglich die Startnummer kennen, um einen bestimmten Läufer auszumachen.

Die besten Langläufer schaffen die 90 Kilometer lange Strecke in rund vier Stunden. Die weitaus meisten Läufer jedoch brauchen mindestens acht Stunden. Beim Wasalauf gibt es übrigens auch ein Zeitlimit, das bei 12 Stunden liegt.

Februar 2019



Weitere News, Meldungen und Reisetipps zu Europa ab 2013, Tipps ab 05.2014, Tipps 2015, Tipps 2016, Tipps 2017, Tipps 2018, Tipps 2019.

[ © Das Copyright liegt bei www.europe-sightseeing.com | Informationen und Sehenswürdigkeiten von Europa, Städte und Landschaften]

nach oben | Home | Sitemap | Impressum & Kontakt
©: www.europe-sightseeing.com