Die Kathedrale von Bayonne: ein gotischer Prachtbau im Süden Frankreichs

Unweit der spanischen Grenze liegt die Stadt Bayonne mit ihren rund 50.000 Einwohnern. Touristen kennen die Stadt unter anderem, weil sie das Musée Basque, ein Museum für Kunst und Geschichte, eine bedeutende Kunstsammlung sowie die Kathedrale von Bayonne beherbergt. Erbaut wurde das Gotteshaus während des 13. und 14. Jahrhunderts, bevor sie der Jungfrau Maria geweiht wurde. Die Kathedrale von Bayonne gilt als Monument historique, weshalb sie unter Denkmalschutz steht.

Die Geschichte der Kathedrale von Bayonne

Erbaut wurde die Kathedrale von Bayonne ab 1213 an der Stelle einer romanischen Kathedrale, welche zweimal den Flammen zum Opfer fiel. Weitgehend fertiggestellt dürfte die Kathedrale von Bayonne während des 15. Jahrhunderts worden sein. Anfang des 16. Jahrhunderts wurde das Gotteshaus schließlich um den 85 Meter hohen Südturm erweitert. Ein zweiter, ebenso hoher Turm wurde in den folgenden Jahrhunderten errichtet.

Angelegt ist die Kathedrale von Bayonne nach einem Grundriss in klassischer Kreuzform. Sie besitzt also ein Längs- sowie zwei Querschiffe. Umgeben wird der Chor von einem Umgang, in dem sich ein Kapellenkranz, bestehend aus sieben Kapellen, befindet. Weil sich während des Mittelalters die Pilger, die auf einem Abschnitt des Jakobsweges wanderten, in der Kathedrale von Bayonne versammelten, wurde im südlichen Querschiff eine Statue des heiligen Jakobus aufgestellt.

Die Fenster der Kathedrale von Bayonne wurden zur Zeit der Renaissance Anfang des 16. Jahrhunderts hergestellt. Darauf werden verschiedene Szenen aus der Bibel dargestellt, etwa Szenen aus dem Leben Jesu oder die Erschaffung von Adam und Eva.

Der Kreuzgang der Kathedrale von Bayonne zählt zu den größten seiner Art in ganz Frankreich. Erbaut wurde er während des 14. Jahrhunderts im sogenannten Flamboyant-Stil, also einer Stilrichtung der französischen Spätgotik.

Darüber hinaus ist die Kathedrale von Bayonne reichlich mit Gemälden, Altären und Objekten ausgestattet. Diese gehören offiziell zum Inventar des Kulturministeriums.

November 2018



Weitere News, Meldungen und Reisetipps zu Europa ab 2013, Tipps ab 05.2014, Tipps 2015, Tipps 2016, Tipps 2017, Tipps 2018.

[ © Das Copyright liegt bei www.europe-sightseeing.com | Informationen und Sehenswürdigkeiten von Europa, Städte und Landschaften]

nach oben | Home | Sitemap | Impressum & Kontakt
©: www.europe-sightseeing.com