Das Archäologische Museum in Palermo

Beim Archäologischen Museum in Palermo handelt es sich um ein Regionalmuseum, welches eine einzigartige Sammlung von Funden, hauptsächlich aus dem Westen Siziliens beherbergt. Zeitlich reicht die Spanne der Funde von der Vorgeschichte bis in die spätrömische Zeit.

Für das Archäologische Museum in Palermo werden die Räumlichkeiten des früheren Klosters der Kongregation des heiligen Philip Neri genutzt, welches sich in einem Gebäudekomplex namens Olivella befindet, der auch das angrenzende Oratorium sowie die Kirche S. Ignazio umfasst. Der Architekt Antonio Muttone hatte das Kloster geplant, welches ab dem ausgehenden 16. Jahrhundert erbaut und während des 17. Jahrhunderts vollendet wurde. Allerdings wurde es nicht allzu lange als Kloster genutzt, da es bereits anno 1866 in ein Museum umgewidmet wurde. Die Räumlichkeiten verteilen sich auf Räumlichkeiten in drei Stockwerken rund um zwei Innenhöfe.

Die Sammlung und wichtige Exponate

Vor allem den bourbonischen Herrschern, welche Schenkungen an das Archäologische Museum machten, das zudem auch eine Fachbibliothek besitzt, ist es zu verdanken, dass die Sammlung aufgebaut werden konnte. Später kaufte dieses Haus auch private Sammlungen auf und erweiterte den Fundus durch systematische Ausgrabungen.

Ein eigener Saal des Archäologischen Museums von Palermo ist den Funden vorbehalten, die in der archäologischen Fundstätte Selinunt auf dem Areal der Gemeinde Castelvetro im Süden Siziliens gemacht wurden. Größtenteils stammen die ausgestellten Funde aus Selinus, in der Antike eine der wichtigsten griechischen Städte auf der Insel.

Ein weiterer Saal des Archäologischen Museums in Palermo ist griechischen Bronzestatuen vorbehalten. Das wohl eindrucksvollste Exponat in diesem Saal ist ein Widder aus Bronze, der einst den Eingang der Festung Castello Maniace im Osten Siziliens geschmückt hatte.

Darüber hinaus besitzt das Archäologische Museum in Palermo eine Vielzahl weiterer eindrucksvoller Exponate. Dazu gehören etwa Sarkophage aus Karthago und Phönizien, diverse Funde aus vorgeschichtlicher Zeit und der bekannte Palermostein. Hierbei handelt es sich um einen mit Hieroglyphen beschrifteten Stein, auf welchem die Annalen der fünften Dynastie in Ägypten schildern.

Kontakt:

Regionales archäologisches Museum „Antonio Salinas“
Piazza Olivella
Palermo

Die Öffnungszeiten:

Montags, mittwochs donnerstags und samstags von 9 bis 14 Uhr
Dienstags und freitags von 9 bis 14 Uhr und von 15 bis 18 Uhr
Sonntags und an Feiertagen von 9 bis 13 Uhr
Für Jugendliche unter 18 Jahren und Gäste mit über 60 Jahren ist der Eintritt frei.

April 2018



Weitere News, Meldungen und Reisetipps zu Europa ab 2013, Tipps ab 05.2014, Tipps 2015, Tipps 2016, Tipps 2017, Tipps 2018.

[ © Das Copyright liegt bei www.europe-sightseeing.com | Informationen und Sehenswürdigkeiten von Europa, Städte und Landschaften]

nach oben | Home | Sitemap | Impressum & Kontakt
©: www.europe-sightseeing.com