Die Villa San Martino: Wo einst Kaiser Napoleon residierte

Eine der wohl bekanntesten Sehenswürdigkeiten auf der Insel Elba ist die in der Gemeinde gelegene Villa San Martino. Der Grund: Hier befand sich zwischen Mai 1814 und Februar 1815 einer der beiden Regierungssitze des Kaisers Napoleon Bonaparte. Das Richtung Marciana gelegene Anwesen – ein einfaches Landhaus – war ein Geschenk seiner Schwester Pauline.

Das ist die Villa San Martino

Die Villa San Martino befindet sich auf der Dachterrasse der sogenannten Demidoff-Galerie. Bei der kaiserlichen Villa handelt es sich um ein zweistöckiges Gebäude, welches im Baustil der ländlichen Toskana errichtet wurde und ein flaches Spitzdach besitzt.

Napoleons Wohnung in der Villa San Marino befand sich im ersten Stock, während sich im Erdgeschoss die Bäder des Anwesens befinden. Neben dem Schlaf- und dem Arbeitszimmer Napoleons sowie einem Vestibül befinden sich in der Wohnung noch vier weitere Zimmer. Diese wurden von seinen vertrauten Generälen sowie für Versammlungen des Generalstabs genutzt.

Was ist Demidoff-Galerie?

Wer die Villa San Martino besichtigen möchte, erreicht diese über die Demidoff-Galerie. Dieses imposante Gebäude hatte der Architekt Niccolò Matas geplant. Erbaut wurde die Galerie von Demidoff, dem Ehemann einer Nichte Napoleons.

Über eine 260 Meter lange Rampe, die am „Parkhotel Napoleone“ vorüber führt, erreicht der Besucher ein großes Gittertor aus Metall. Von hier aus überblickt der Besucher die Front des Museums, deren zwei Seitenflügel in dorischem Stil erbaut wurden. Die Galerie betritt der Besucher über eine Freitreppe mit einer Breite von zehn Metern. Im Inneren erwartet den Besucher eine imposante Sammlung von Gemälden, Stichen, Statuen und Möbeln, die sich größtenteils im Besitz von Napoleon Bonaparte befunden hatten. Das wohl bekannteste Gemälde in der Galerie dürfte vermutlich die Glatea, für das Pauline Bonaparte dem italienischen Bildhauer Antonio Canova als Modell gedient haben soll.

März 2018



Weitere News, Meldungen und Reisetipps zu Europa ab 2013, Tipps ab 05.2014, Tipps 2015, Tipps 2016, Tipps 2017, Tipps 2018.

[ © Das Copyright liegt bei www.europe-sightseeing.com | Informationen und Sehenswürdigkeiten von Europa, Städte und Landschaften]

nach oben | Home | Sitemap | Impressum & Kontakt
©: www.europe-sightseeing.com