Das Westböhmische Museum: ein Highlight in der ganzen Region

Beim Westböhmischen Museum in Pilsen handelt es sich um eine der bedeutendsten musealen Einrichtungen in ganz Westböhmen. Darüber hinaus gilt es als wichtiges Zentrum für die wissenschaftliche Arbeit in verschiedensten wissenschaftlichen Disziplinen.

Die Geschichte des Westböhmischen Museum

Die Historie des Hauses reicht zurück bis ins Jahr 1988, als der Pilsner Rat einen neuen Museumsbau beschlossen hatte. Es sollte jedoch bis 1895 dauern, bis die Bauarbeiten am Gebäude, das von Josef Skropil im Stil der Neorenaissance geplant worden war, begannen. Drei Jahre später war das Westböhmische Museum schließlich fertiggestellt. Die Neueröffnung des Hauses erfolgte 1998 nach umfangreichen Rekonstruktionsarbeiten.

So ist das Westböhmische Museum aufgebaut

Insgesamt ist das Westböhmische Museum in zehn Fachabteilungen gegliedert, in welchen auch Forscher tätig sind. Dabei handelt es sich um folgende Bereiche:

Die zehnte Abteilung des Westböhmischen Museums stellt schließlich das Museum für Kunsthandwerk dar. Im Hauptgebäude erwarten die Besucher unter anderen vier Dauerausstellungen. Dabei handelt es sich um Ausstellungen zur regionalen Geschichte, der Archäologie in der Region Pilsen, ein Zeughaus sowie eine Sammlung von Meißner Porzellan.

Neben dem Hauptgebäude besitzt das Westböhmische Museum mehrere Zweigstellen. Dazu gehören das Marionettenmuseum sowie das Volkskundemuseum, die sich auf dem Platz der Republik befinden. Des Weiteren ist auch das im einstigen Franziskanerkloster beheimatete „Diözese-Museum“ eine Zweigstelle des Westböhmischen Museums. Hier erwartet die Besucher eine umfangreiche Ausstellung über christliche Gegenstände aus der bildenden Kunst. Eine weitere Zweigstelle befindet sich in der 1.000-Einwohner-Stadt Hartmanice mit dem Dr.-Simon-Adler-Museum. Gezeigt wird dort eine Ausstellung über die Geschichte der Juden in Westböhmen.

März 2018



Weitere News, Meldungen und Reisetipps zu Europa ab 2013, Tipps ab 05.2014, Tipps 2015, Tipps 2016, Tipps 2017, Tipps 2018, Tipps 2019.

[ © Das Copyright liegt bei www.europe-sightseeing.com | Informationen und Sehenswürdigkeiten von Europa, Städte und Landschaften]

nach oben | Home | Sitemap | Impressum & Kontakt
©: www.europe-sightseeing.com