Krank im Urlaub und typische Reisekrankheiten: Wenn der Urlaub ein Gesundheitsrisiko darstellt

Gelegentlich ist ein Urlaub nicht nur anstrengend, sondern stellt im ungünstigsten Fall eine regelrechte Gefährdung für die Gesundheit dar. Allerdings gefährden sich die Reisenden nach Meinung vieler Ärzte selbst, beispielsweise, wenn sie auf Reisen gehen, obwohl sie sich unwohl fühlen oder eine Vorerkrankung noch nicht auskuriert ist. Nicht unerheblich ist beispielsweise das Risiko, einen Herzinfarkt zu erleiden.

„Wissenschaftlich ist belegt, dass vermehrte Stressoren Herzinfarkte begünstigt“, wie der Kardiologe Peter Radke sagt. So erleiden Reisende einen Schlaganfall oder einen Herzinfarkt bereist in den ersten Tagen nach der Ankunft am Reiseziel. Ein wesentlicher Faktor dafür besteht darin, dass sich die Reisenden im Urlaub Freizeitaktivitäten widmen, für die sie kaum trainiert seien, wie der Intensiv- und Notfallmediziner Volker Wenzel vom Friedrichshafener Klinikum sagt. Und auch die regelmäßig eingenommenen Medikamente könnten viele Betroffene im Notfall nicht benennen. Vor Beginn der Reise sollten deshalb die jüngsten Arztbriefe mit dem Smartphone abfotografiert werden, empfiehlt Wenzel.

Was sind die typischen Reisekrankheiten?

Daneben gibt es jedoch auch einige typische Reisekrankheiten, von welchen viele Urlauber geplagt werden. Das sind die häufigsten:

Die Reiseübelkeit

Reiseübelkeit kann in jedem beliebigen Fahrzeug auftreten. Zu den typischen Symptomen zählen Schweißausbrüche, Schmerzen in Kopf und Bauch sowie ein Schwindelgefühl. Tritt die Reiseübelkeit im Bus oder Auto auf, sollten die Betroffenen möglichst vorne mit Blick in die Fahrtrichtung sitzen, den Blick auf die Fahrbahn richten und sich darauf konzentrieren. Auf einem Schiff empfiehlt sich der Aufenthalt im Freien und der Blick auf den fernen Horizont. Wer weiß, dass er von Reiseübelkeit betroffen wird und eine Flugreise bucht, sollte darauf achten, einen Platz oberhalb der Tragflächen zu bekommen, weil dort die geringsten Schwankungen auftreten.

Der Reisedurchfall

Das häufigste Gesundheitsproblem auf Reisen ist der Reisedurchfall, der auch als Diarrhoe bekannt ist. Dieses Problem trifft etwa 30 Prozent der Urlauber, die sich durch verunreinigte Getränke oder Speisen mit den auslösenden Bakterien infizieren. Besonders gefährdet sind Reisende, die Länder in Mittel- und Südamerika, Asien oder Afrika besuchen. Während der Reisedurchfall für Erwachsene eher lästig ist, kann er für alte Menschen, Säuglinge und Kinder äußerst gefährlich sein. Die beste Vorbeugung gegen Reisedurchfall ist Hygiene. So sollten es die Reisenden vermeiden, Milchprodukte, Eiswürfel oder Leitungswasser zu konzentrieren. Bei den Mahlzeiten sollten sie auf rohe Lebensmittel, beispielsweise ungeschältes Obst, verzichten und sich auf Gebratenes und Gekochtes beschränken. Wer dennoch unter Durchfall leidet, sollte viel trinken, um zu vermeiden, dass der Körper austrocknet.

Die Erkältung

Äußerst häufig tritt als Reisekrankheit auch eine Erkältung auf, die meist von Ventilatoren und Klimaanlagen in Autos und Räumlichkeit verursacht werden. Die Erkältungsgefahr ist besonders hoch, wenn hohe Außentemperaturen herrschen und die Schlafräume stark gekühlt werden. Nachts sollten Klimaanlagen und Ventilatoren besser ausgeschaltet werden. Um einer Erkältung im Urlaub vorzubeugen, sollte zwischen den Innenräumen und außen lediglich ein Temperaturunterschied von sechs Grad vorliegen.

Der Sonnenstich

Strahlt die Sonne direkt und ungeschützt auf den Kopf, besteht die Gefahr eines Sonnenstichs. Begünstigt wird dieser ferner durch einen Flüssigkeitsmangel. Ein Sonnenstich äußert sich durch Schwindelgefühle, Kopfschmerzen und Übelkeit, in seltenen Fällen können auch Bewusstseinsstörungen auftreten. Ein Sonnenschutz ist deshalb insbesondere für Glatzenträger und Kinder wichtig. Falls es dennoch zu einem Sonnenstich kommt, sollten sich die Betroffenen schnellstmöglich in den Schatten zurückziehen, ruhen und sowohl den Kopf als auch den Nacken mit einem feuchten Tuch kühlen. Verschwinden daraufhin die Symptome nicht innerhalb von einigen Stunden, ist ein Arztbesuch ratsam.

Dezember 2017



Weitere News, Meldungen und Reisetipps zu Europa ab 2013, Tipps ab 05.2014, Tipps 2015, Tipps 2016, Tipps 2017.

[ © Das Copyright liegt bei www.europe-sightseeing.com | Informationen und Sehenswürdigkeiten von Europa, Städte und Landschaften]

nach oben | Home | Sitemap | Impressum & Kontakt
©: www.europe-sightseeing.com