Schloss Esterházy: das Wahrzeichen von Eisenstadt

Die frühere Fürstenresistenz Schloss Esterházy gilt heute als das Wahrzeichen von Eisenstadt, der Landeshauptstadt des Burgenlandes. Die Familie Esterházy ist seit 1622 im Besitz des Anwesens, heute gehört das Schloss der Esterházy Privatstiftung. Die Anlage zählt zu den schönsten barocken Schlössern in ganz Österreich und wird heute unter anderem für kulturelle Veranstaltungen genutzt.

Die Geschichte von Schloss Esterházy

Ursprünglich befand sich auf dem Standort von Schloss Esterházy eine gotische Burg aus dem 13. Jahrhundert. Nachdem die Besitzverhältnisse gewechselt hatten und Ludwig der Große, König von Ungarn, die Erlaubnis erteilt hatte, rund um Eisenstadt eine Mauer zu errichten, gelangten Stadt und Burg in den Besitz der Habsburger, welche die Anlage lediglich verpfändeten und keine größeren Umbauten vornahmen.

Die Familie Esterházy, ein bedeutendes Adelsgeschlecht im Königreich Ungarn, übernahm anno 1622 zunächst die Verwaltung und kaufte die Burg schließlich 1649. In den kommenden Jahren wurde die Burg zu einem barocken Schloss umgebaut. Schloss Esterházy blieb in den folgenden drei Jahrhunderten die Hauptresidenz der Fürstenfamilie. Zu Beginn des 19. Jahrhunderts sollte Schloss Esterházy in eine klassizistische Anlage umgebaut werden, was jedoch an den Wirren der napoleonischen Kriege und der dadurch entstehenden finanziellen Belastung für das Fürstengeschlecht scheiterte.

Der Park von Schloss Esterházy

Auf der nördlichen und östlichen Seite von Schloss Esterházy befand sich ursprünglich ein Blumen- und Küchengarten. Dieser wurde während des 18. Jahrhunderts in barockem Stil umgestaltet und schließlich zu einem englischen Landschaftspark ausgebaut, nachdem weitere, anschließende Grundstücke hinzu gekauft worden waren. Beispielsweise wurde in den ersten Jahrzehnten des 19. Jahrhunderts eine Orangerie angelegt, die zu den modernsten Gewächshäusern jener Zeit zählt. Auf einem künstlich angelegten Steinhügel wurde der sogenannte Leopoldinentempel errichtet, der nach einer Prinzessin aus dem Hause Esterházy benannt wurde. Heute steht der Park unter Denkmalschutz, weil er zu den bedeutendsten Denkmälern der Gartenarchitektur in ganz Österreich zählt.

Oktober 2017



Weitere News, Meldungen und Reisetipps zu Europa ab 2013, Tipps ab 05.2014, Tipps 2015, Tipps 2016, Tipps 2017.

[ © Das Copyright liegt bei www.europe-sightseeing.com | Informationen und Sehenswürdigkeiten von Europa, Städte und Landschaften]

nach oben | Home | Sitemap | Impressum & Kontakt
©: www.europe-sightseeing.com