Die Burg Kreuzenstein: Genuss vor mittelalterlicher Kulisse

Auch wenn es sich bei der Burg Kreuzenstein, nur wenige Kilometer nördlich von Wien gelegen, um keine originale mittelalterliche Burg handelt, wird sie doch gern von Wienern und Gästen aus dem Umland besucht. Denn die Schauburg ist als Museum eingerichtet, an der nahe gelegenen Adlerwarte können Schauflüge verschiedenster Greifvögel bestaunt werden und Genießer können in der neugestalteten Burgtaverne schlemmen wie im Mittelalter.

Aus einer Verteidigungsanlage wird eine Schauburg

Erbaut wurde die Burg Kreuzenstein während des 12. Jahrhunderts von den Grafen von Formbach, bevor sie 1278 in den Besitz der Habsburger gelangte. In den folgenden Jahrhunderten konnte die Burg niemals erobert werden. Dies gelang erst den Schweden, als sie gegen Ende des Dreißigjährigen Krieges vor den Toren Wiens standen. Weil zur Verteidigung nur wenige Truppen zur Verfügung standen, erhielt der Kommandant, Oberst Lukas Spieker, am 4. April, 1645 den Befehl, die Burg an die Schweden zu übergeben. Diese hielten Burg Kreuzenstein jedoch nur bis zum September diesen Jahres. Dann nämlich zog sich die schwedische Hauptstreitmacht nach Mähren zurück und Burg Kreuzenstein wurde gesprengt.

Ab 1874 begann Johann Nepomuk Graf Wilczek, an Stelle der Ruine eine Schauburg zu errichten. Obwohl die mittelalterlichen Überreste wie etwa die Ringmauer in den Bau einbezogen wurden, entstand die neue Burg Kreuzenstein als romanisch-gotische Musterburg. Verwendet wurden für den Neubau allerdings originale Bauteile aus dem Mittelalter, die teilweise aus ganz Europa nach Niederösterreich gebracht wurden.

Ausgestattet wurde die Burg Kreuzenstein mit zahlreichen Artefakten und Einrichtungsgegenständen aus dem Mittelalter. Beispielsweise eine der ältesten erhaltenen Steinschleudern, die ursprünglich auf der Festung Hohensalzburg stationiert war.

Attraktionen rund um die Burg Kreuzenstein

Gern besucht wird neben den Freiflugvorführungen der Adlerwarte Kreuzenstein, die in den Sommermonaten regelmäßig stattfinden, auch die Burgtaverne Kreuzenstein. Dort erwartet die Besucher eine Auswahl an saisonalen Gerichten, die stilecht auf hölzernen Brettern und in Tongeschirr serviert werden.

August 2017



Weitere News, Meldungen und Reisetipps zu Europa ab 2013, Tipps ab 05.2014, Tipps 2015, Tipps 2016, Tipps 2017.

[ © Das Copyright liegt bei www.europe-sightseeing.com | Informationen und Sehenswürdigkeiten von Europa, Städte und Landschaften]

nach oben | Home | Sitemap | Impressum & Kontakt
©: www.europe-sightseeing.com