Das Museum für provenzalische Kunst und Geschichte: eine kulturelle Perle in Grasse

Direkt am Fuß der Stadtmauern von Grasse liegt einer der elegantesten Adelssitze aus dem 18. Jahrhundert. Das Herrenhaus, welches sich einst im Besitz der Marquise von Clapiers Cabris befand, gehört heute der Stadt und beherbergt das Museum für provenzalische Kunst und Geschichte. Hier können sich die Besucher einen Eindruck vom Leben in der östlichen Provence verschaffen. Neben der originalgetreuen Möblierung gibt es in diesem Haus eine Ausstellung mit Gemälden, Kostümen Krippenfiguren, Steingut und auch vielen alltäglichen Gegenständen.

So ist das Museum für provenzialische Kunst und Geschichte entstanden

Errichtet wurde dieses Stadthaus durch den Architekten Jean Orello, der in diesem Bau stilistisch sowohl italienische als auch französische Architektur vereinte. Elemente des italienischen Architekturstils sind die farbige Fassade sowie das Terrassendach, während die Südseite im klassischen Stil eher für den französischen Architekturstil steht. Eingeteilt sind die Räumlichkeiten des Hauses gemäß der provenzalischen Tradition.

Zwar war das Haus reich dekoriert, jedoch unvollendet. Ab 1776 verfiel es zusehends, weil die Eigentümer-Familie gezwungen war, während der französischen Revolution nach Italien zu fliehen. Anno 1813 wurde das Gebäude wegen der hohen Schulden der ursprünglichen Besitzer an die Parfümeursfamilie Bruery verkauft. Diese nutzte das Gebäude als Wohnhaus und als Parfümerie.

Gegen Ende des 19. Jahrhunderts wird das Herrenhaus wieder zu einem Wohnhaus und wird mehrfach umgebaut. Schließlich wurde 1921 das Museum für provenzialische Kunst und Geschichte hier eingerichtet.

Weitere Sehenswürdigkeiten in Grasse

Ebenfalls in einem Gebäude aus dem 18. Jahrhundert ist das Parfümeriemuseum untergebracht. Dort erwartet die Besucher eine große Kollektion von Parfümflakons und eine Porzellansammlung. Der Grund: Die Parfümherstellung hat in den vergangenen Jahrhunderten eine große Rolle gespielt. Die Basis für die guten Düfte stellen die Blumen auf den Feldern der Domaine de Manon dar, sie befinden sich in einem kleinen Weiler, der nur etwa zehn Minuten von der Innenstadt Grasses entfernt liegt.

Juli 2017



Weitere News, Meldungen und Reisetipps zu Europa ab 2013, Tipps ab 05.2014, Tipps 2015, Tipps 2016, Tipps 2017.

[ © Das Copyright liegt bei www.europe-sightseeing.com | Informationen und Sehenswürdigkeiten von Europa, Städte und Landschaften]

nach oben | Home | Sitemap | Impressum & Kontakt
©: www.europe-sightseeing.com