Der Cismigiu-Park: ein Paradies im Herzen Bukarests

Nachdem der 17 Hektar große Cismigiu-Park gegen Ende des 18. Jahrhunderts erbaut wurde, entwickelte er sich rasch zu einem der wichtigsten Naherholungsgebiete für die Einwohner der rumänischen Hauptstadt, die hier einen Großteil ihrer Freizeit verbringen. Und genau dafür ist der Park auch optimal angelegt. Bietet er an heißen Sommertagen doch einen kühlen Ort, in dem sich die Einwohner zurückziehen können, während der zugefrorene See in den Wintermonaten zum Schlittschuhlaufen einlädt.

Die Highlights im Cismigiu-Park

Bei einem Streifzug durch den Cismigiu-Park können die Besucher beispielsweise den Writers´ Ring erkunden, wo Büsten der berühmtesten Schriftsteller Rumäniens aufgestellt sind. Ein weiteres Highlight stellt der Roman Ring dar. Dabei handelt es sich um ein Denkmal zum Gedenken an die gefallenen französischen Soldaten während des Zweiten Weltkrieges. Neben weiteren Statuen befindet sich innerhalb der Parkanlage auch der älteste Zeitungskiosk Bukarests.

So ist der Cismigiu-Park entstanden

Die Geschichte des Cismigiu-Parks reicht bis ins Jahr 1798 zurück, als Bukarest noch teil der Walachei war und auf dem Areal des heutigen Parks zwei Springbrunnen gebaut wurden. 1837 wurden die an den Park angrenzenden Sümpfe trockengelegt. Anschließend wurde Carl Friedrich Wilhen Meyer, ein Gartenarchitekt aus Wien, mit der Anlage des erweiterten Parks beauftragt. Zwischen 1849 und 1860 ließ er über 30.000 Sträucher und Bäume pflanzen und nach dem Vorbild Wiens Zierbrücken, eine Promenadenallee, künstliche Inseln und Musiklauben anlegen. Schließlich wurde der Cismigiu-Park am 22. März 1860 für die Besucher freigegeben, allerdings hatte er damals noch nicht sein heutiges Gesicht.

Dieses verdankt er Cismigiu-Park dem Gartenarchitekten Friedrich Rebhuhn ab 1910. Er ließ anstelle der Alleen mit ihren geometrischen Formen einen Blumenteppich anlegen, der nach dem Vorbild rumänischer Teppiche angelegt war.

Juni 2017



Weitere News, Meldungen und Reisetipps zu Europa ab 2013, Tipps ab 05.2014, Tipps 2015, Tipps 2016, Tipps 2017.

[ © Das Copyright liegt bei www.europe-sightseeing.com | Informationen und Sehenswürdigkeiten von Europa, Städte und Landschaften]

nach oben | Home | Sitemap | Impressum & Kontakt
©: www.europe-sightseeing.com