Karlsbad: ein Kurort von Weltrang

Kaiser Karl IV, der zugleich König von Böhmen war, hatte den weltberühmten Kurort anno 1350 gegründet. In den folgenden Jahren und Jahrhunderten besuchten so illustre Gäste wie Ludwig van Beethoven, Giacomo Casanova, Franz Kafka oder Wolfgang Amadeus Mozart den Ort in Westböhmen. Und auch heute hat Karlsbad seinen Besuchern einiges zu bieten.

Sehenswürdigkeiten in Karlsbad

Verschiedene Kureinrichtungen wie die Marktkolonnade, die Weißen Kollonaden oder die Sprudelkollonade sind bis zum heutigen Tag sehr gut erhalten. In diesen Gebäuden befinden sich die Heilbrunnen, deren Wasser eine Temperatur von bis zu 60 Grad Celsius erreicht.

Insgesamt besitzt Karlsbad zwölf Quellen, deren stärkste sich in den Weißen Kolonnaden befindet. Aus dieser Quelle sprudeln pro Minute etwa 2.000 Liter, die eine Temperatur von 72 Grad haben, bis in eine Höhe von 14 Metern. Im Herzen des Karlsbader Kurgebietes treten insgesamt an 89 Stellen mineralisierte Thermalwässer aus – 19 davon sind gemäß dem Kurortgesetz als natürliche Heilwässer zugelassen.

Das Heilwasser in Karlsbad

Beim Heilwasser in Karlsbad handelt es sich um ein stark mineralisiertes, glaubersalzhaltiges und alkalisches Heilwasser. Die Heilquellen wurden für eine Vielzahl von Anwendungen genutzt. Neben Störungen im Stoffwechsel verspricht das Karlsbader Wasser auch Linderung bei einer Störung des Verdauungssystems, Gicht, Übergewicht, Diabetes mellitus, Erkrankungen am Bewegungsapparat, onokologischen Leiden, Gallen-, Gallengang- und Leberleiden sowie Parodontose. Dass das Heilwasser in Karlsbad eine abführende Wirkung hat, ist dem Glaubersalz zu verdanken. Menschen, die empfindlich reagieren wie schwangere Frauen oder Kinder, sollten das Heilwasser allerdings nur eingeschränkt konsumieren.

Der Kurbetrieb in Karlsbad heute

Die Kurbetriebe sowie die entsprechende Infrastruktur und Unterhaltungseinrichtungen sind heute ein wichtiger Wirtschaftsfaktor für Karlsbad. Die entsprechenden Einrichtungen befinden sich zu zwei Dritteln in privater Hand und werden von Investoren aus Russland und verschiedenen anderen Republiken der früheren Sowjetunion betrieben.

Mai 2017



Weitere News, Meldungen und Reisetipps zu Europa ab 2013, Tipps ab 05.2014, Tipps 2015, Tipps 2016, Tipps 2017.

[ © Das Copyright liegt bei www.europe-sightseeing.com | Informationen und Sehenswürdigkeiten von Europa, Städte und Landschaften]

nach oben | Home | Sitemap | Impressum & Kontakt
©: www.europe-sightseeing.com