Rimini: Mehr als nur ein Badeparadies

Bekannt ist die Stadt Rimini an der italienischen Adriaküste vor allem als Badeparadies. Diesen hervorragenden Ruf verdankt die 147.000-Einwohner-Stadt der Tatsache, dass zahlreiche deutsche Urlaubsgäste in den Jahren nach dem Wirtschaftswunder la dolce vita und die italienische Lebensart entdeckt hatten. Doch Rimini hat sehr viel mehr zu bieten als ungetrübtes Strandvergnügen, sei es nun für abenteuerlustige Kids oder kulturell interessierte Gäste.

Italia in Miniatura: ganz Italien bei einem Bummel entdecken

Wer ganz Italien an einem Nachmittag entdecken möchte, hat in Rimini die beste Gelegenheit dazu. Hier befindet sich nämlich mit Italia in Miniatura der größte Miniaturpark des Lands. Die Besucher können hier die bekanntesten Bauwerke ebenso wie andere Bauwerke aus ganz Europa im Miniaturformat bestaunen. Unmittelbar neben dem Miniaturpark befindet sich ein Freizeitpark für kleine Besucher. Bei Jugendlichen ist Rimini vor allem wegen der zahlreichen Diskotheken beliebt.

Bedeutende Sehenswürdigkeiten in Rimini

Der Tempio Malatestiano, also der Dom von Rimini zählt zu den bekanntesten Bauwerken der italienischen Renaissance, zudem handelt es sich um die wichtigste Kirche der Stadt. Erbaut wurde der Dom während des zwölften Jahrhunderts in Form einer gotischen Kathedrale an der Stelle einer kleinen Kirche, die bereits während des neunten Jahrhunderts existiert hatte. Die ursprünglich gotische Kathedrale wurde während des 15. Jahrhunderts erweitert und im Stil der Renaissance umgestaltet.

Die Fontana della Pigna

Der Pinienzapfen-Brunnen (Fontana della Pigna) wurde von Giovanni da Carrara um 1400 konstruiert. Die Besonderheit der Fontana della Pigna besteht darin, dass sie aus Teilen anderer Brunnen – teilweise sogar aus der Zeit der Römer – zusammengesetzt wurde.

Der Augustusbogen

Beim Augustusbogen handelt es sich um einen römischen Ehrenbogen. Dieser wurde anno 27 vor Christus errichtet, nachdem Kaiser Augustus die Via Flaminia wiederhergestellt hatte.

Ponte di Tiberio

Oft wird die Ponte di Tiberio auch Ponte d´Augusto genannt. Erbaut wurde diese Brücke unter Kaiser Tiberius. Begonnen wurde der Brückenbau bereits 14. nach Christus unter Kaiser Augustus, vollendet wurde sie jedoch erst 21. nach Christus unter Kaiser Tiberius.

April 2017



Weitere News, Meldungen und Reisetipps zu Europa ab 2013, Tipps ab 05.2014, Tipps 2015, Tipps 2016, Tipps 2017.

[ © Das Copyright liegt bei www.europe-sightseeing.com | Informationen und Sehenswürdigkeiten von Europa, Städte und Landschaften]

nach oben | Home | Sitemap | Impressum & Kontakt
©: www.europe-sightseeing.com