Die Hallgrimskirkja: eine ganz besondere Kirche

Die Hallgrimskirkja – die evangelisch-lutherische Kirche der isländischen Hauptstadt – prägt das Gesicht der Stadt maßgeblich und gilt als Rejkjaviks charakteristischstes Gebäude. Schließlich handelt es sich bei der Hallgrimskirkja um Islands größte Kirche und zweithöchstes Gebäude des Landes, welches nahezu von jedem Ort in der Stadt aus sichtbar ist.

So ist die Hallgrimskirkja entstanden

Geplant wurde die Hallgrimskirkja ab 1929 unter der Verantwortung des Staatsarchitekten Guojon Samuelsson. Dieser ist bekannt dafür, dass er sich für seine Bauwerke oft von den faszinierenden Formationen inspirieren lässt, die beim Abkühlen von Lava entstehen. Der Architekt legte seinen Entwurf 1937 vor, mit den Bauarbeiten wurde jedoch erst 1945 begonnen. Nachdem in den folgenden Jahren einzelne Elemente wie Krypta oder Kirchturm fertiggestellt wurden, konnte die Hallgrimskirkja schließlich 1986 eingeweiht werden.

Die Orgel, welche vom Bonner Orgelbauer Johannes Klais angefertigt wurde, konnte dagegen erst 1992 eingeweiht werden. Die imposante Pfeifenorgel hat ein Gewicht von 25 Tonnen und eine Höhe von 15 Metern. Sie wurde mit 5.275 Pfeifen, 72 Haltepunkten sowie Reihen ausgestattet. Dieser immense Aufwand für die Orgel, die von einem Pedal und vier Manualen bedient wird, war notwendig, um den großen Kirchenraum angemessen musikalisch beschallen zu können. Gern wird diese Pfeifenorgel deshalb auch für diverse Tonaufnahmen genutzt.

Zum Gedenken an einen großen Isländer

Unmittelbar vor der Kirche befindet sich eine Statue von Leif Erikson, der als erster Europäer gilt, der seinen Fuß auf amerikanischen Boden gesetzt hat. Vermutlich legte er bereits im Jahr 1.000 nach Christi Geburt an den Küsten jenseits des Atlantiks an. Allerdings wird die Entdeckung der Neuen Welt in den beiden Vinland-Sagas unterschiedlich dargestellt. Entworfen wurde die Statue von Alexander Stirling Calder. Bei diesem Kunstwerk handelt es sich um ein Geschenk Vereinigten Staaten an Island anlässlich des Alpingi Milennial Festivals anno 1930. Damit wurde das 1.000jährige Jubiläum der Einführung eines Parlaments in Island gefeiert.

Dezember 2016



Weitere News, Meldungen und Reisetipps zu Europa ab 2013, Tipps ab 05.2014, Tipps 2015, Tipps 2016, Tipps 2017.

[ © Das Copyright liegt bei www.europe-sightseeing.com | Informationen und Sehenswürdigkeiten von Europa, Städte und Landschaften]

nach oben | Home | Sitemap | Impressum & Kontakt
©: www.europe-sightseeing.com