Istrien: das Land der Trüffel entdecken

Im Herbst gibt es für wahre Gourmets kein besseres Reiseland als Istrien. Dabei handelt es sich um die größte Halbinsel an der nördlichen Adria, die sich zwischen der Kvarner-Bucht und dem Golf von Triest befindet. Der Grund: Istrien gilt dank des Reichtums an Trüffeln als wahres Paradies für Feinschmecker. Zwar wachsen Trüffel auf der Halbinsel ganzjährig, die weiße Trüffel - diese gilt als wertvollste und wird von Genießern besonders geschätzt - wächst jedoch lediglich zwischen Mitte September und Anfang Januar.

Das besondere Geheimnis der weißen Trüffel

Was die weiße Trüffel so begehrt macht, ist ihr Duft, der sich bereits bei der Ernte mit dem Trüffelspaten entfaltet. Deshalb verfeinert sie auch alle Speisen, in welchen sie verwendet wird. Hier gilt der Grundsatz: Das Trüffelaroma entfaltet sich insbesondere bei einfachen Speisen. Das gilt für Toasts ebenso wie für Eierspeisen, Risotto oder Tagliata. Selbst in Kombination mit Vanilleeis kann die weiße Trüffel verspeist werden.

Warum Trüffel in Istrien unvergleichlich schmecken, hat übrigens einen einfachen Grund: Hier werden die Trüffel nicht mit einem Trüffelhobel, sondern mit einer Reibe zerkleinert. Dadurch entsteht ein ganz besonderes Geschmackserlebnis.

Gourmets finden Trüffelgerichte übrigens auf den Speisekarten von Spitzenrestaurants ebenso wie in den sogenannten Konobas. Dabei handelt es sich um kleine Wirtshäuser, in welchen landestypische Gerichte angeboten werden. Dort kosten Trüffelgerichte bis zu 15 Euro, was angesichts des Preises, zu dem weiße Trüffel auf dem Markt angeboten werden günstig ist. Diese erreichen nämlich einen Kilopreis von bis zu 5.000 Euro.

Hier ist das Trüffelgebiet

Nördlich wird das Trüffelgebiet in etwa von den Orten Buzet und Buje begrenzt, im Süden von Pazin. In den dortigen Eichelwäldern herrschen geradezu ideale Bedingungen für das Wachstum der Trüffel. In der Region werden zum Auffinden von Trüffeln übrigens keine Schweine, sondern Hunde eingesetzt. Der Grund: Hunde lassen sich sehr viel leichter von der Fundstelle weg bewegen als ausgewachsene Schweine.

Oktober 2016



Weitere News, Meldungen und Reisetipps zu Europa ab 2013, Tipps ab 05.2014, Tipps 2015, Tipps 2016, Tipps 2017.

[ © Das Copyright liegt bei www.europe-sightseeing.com | Informationen und Sehenswürdigkeiten von Europa, Städte und Landschaften]

nach oben | Home | Sitemap | Impressum & Kontakt
©: www.europe-sightseeing.com