Kunst und Natur genießen in der Artipelag-Kunsthalle

Wer Stockholm besucht, sollte sich einen Ausflug in die Stockholmer Schären nicht entgehen lassen. Denn schon die Anreise mit einem der alten Passagierschiffe ist ein besonderes Erlebnis. Die Besucher können in den Stockholmer Schären aber sehr viel mehr, als die einzigartige Landschaft genießen, Baden und Sonne tanken. Seit 2012 gibt es direkt in den Stockholmer Schären nämlich mit der Artipelag-Kunsthalle ein außergewöhnliches Kunstzentrum entstanden, im Herzen einer grandiosen Natur errichtet wurde.

So ist die Artipelag-Kunsthalle entstanden

Bei der Artipelag-Kunsthalle, die sehr viel mehr als ein gewöhnliches Museum ist, handelt es sich um ein privates Projekt, welches von Björn und Lillemor Jakobson ins Leben gerufen wurde. Die beiden Mäzene haben zuvor gemeinsam das Unternehmen BabyBjörn aufgebaut. Die BabyBjörn-Babywippen und -tragen sind bis weit über die Grenzen Schwedens hinaus bekannt. Weil sich beide für Segeln und Kunst interessieren, haben sie sich mit der Artipelag-Kunsthalle in den Stockholmer Schären einen lang gehegten Traum erfüllt.

Die Artipelag-Kunsthalle wurde in Form einer mit schwarzem Teeröl imprägnierten Konstruktion errichtet, welche sich optimal um die Landschaft einfügt. Auf den Hügeln und rund um die Artipelag-Kunsthalle führen mehrere Naturpfade durch den umliegenden Kiefernwald. Des Weiteren wurde ein 800 Meter langer Holzsteg angelegt, der dem Verlauf des Ufers folgt. Dieser lässt sich auch mit Rollstuhl oder Kinderwagen ideal abfahren.

Das ist in der Artipelag-Kunsthalle geboten

Das Ausstellungsprogramm wechselt in der Artipelag-Kunsthalle in regelmäßigen Abständen. Auch hier gibt es eine Besonderheit: Zu sehen sind hier nämlich keine fertig konzipierten Wanderausstellungen, sondern jede Ausstellung wird vom Team der Artipelag-Kunsthalle individuell organisiert.

Darüber hinaus wird die Artipelag-Kunsthalle für weitere kulturelle Veranstaltungen genutzt. So finden in der Artbox des Hauses regelmäßig Konzerte, Opernaufführungen und Lesungen statt. Genutzt wird der Raum mit einer Kapazität von bis zu 1.000 Zuschauern aber auch für Firmen-Events, Konferenzen und sogar größere TV-Produktionen.

September 2016



Weitere News, Meldungen und Reisetipps zu Europa ab 2013, Tipps ab 05.2014, Tipps 2015, Tipps 2016, Tipps 2017.

[ © Das Copyright liegt bei www.europe-sightseeing.com | Informationen und Sehenswürdigkeiten von Europa, Städte und Landschaften]

nach oben | Home | Sitemap | Impressum & Kontakt
©: www.europe-sightseeing.com