Das Kunsthaus Graz: ein junges Wahrzeichen in der Steiermark

Anlässlich des Kulturhauptstadtjahres wurde 2003 das Kunsthaus Graz als einer von zwölf Standorten des Universalmuseums Joanneum errichtet. Der Ausstellungsschwerpunkt liegt in der Präsentation zeitgenössischer Kunst der vergangenen fünf Jahrzehnte. Als einzigartige Sehenswürdigkeit gilt das Kunsthaus Graz jedoch aus einem anderen Grund: Die spektakuläre Architektur macht dieses Haus zu einem architektonischen Wahrzeichen der steirischen Landeshauptstadt.

Ein architektonisches Highlight

Die verantwortlichen Architekten Colin Fournier und Peter Cook hatten das Bauwerk auf den Namen "Friendly Alien" getauft. Denn aufgrund der runden und biomorphen Formen bildet das Kunsthaus Graz einen bewusst gesetzten Kontrast zur eher barock wirkenden Grazer Altstadt. Jedoch schließt sich das Kunsthaus Graz unmittelbar an das Eiserne Haus an, welches anno 1847 als Gusseisenskelettbau errichtet wurde.

Als besondere Perlen gelten die 1066 Acrylglaselemente, welche in die Fassade des Kunsthauses Graz integriert wurden. Diese Elemente verwandeln die Fassade des Kunsthauses Graz in einen riesigen Bildschirm, auf dem etwa Lichtsignale oder Schriftzüge gesendet werden können. Diese Präsentationen an der Fassade sind sogar vom Schlossbergplateau aus, das etwa 750 Meter vom Kunsthaus Graz entfernt ist, in der Dämmerung und nachts noch sehr gut zu erkennen.

Der Unterbau des Kunsthauses Graz hingegen ist transparent gehalten und beherbergt unter anderem eine Medienlounge. Die Besucher betreten das Kunsthaus Graz über ein Travelator genanntes Förderband, welches die Gäste ins Innere des Gebäudes zieht. Dieses wurde so gestaltet, dass den Künstlern dennoch ausreichend Freiraum für die angemessene Präsentation ihrer Werke bietet.

Konzipiert wurde das Kunsthaus Graz im Hinblick auf die Ausrichtung von internationalen Ausstellungen. Präsentiert werden allerdings ausschließlich Kunstobjekte aus den 1960er Jahren bis in die Gegenwart, wobei möglichst alle Facetten der modernen und zeitgenössischen Kunst abgedeckt werden sollen. Anders als viele vergleichbare Häuser verzichten die Verantwortlichen im Kunsthaus Graz darauf, eine Dauerausstellung einzurichten oder eine eigene Sammlung aufzubauen.

Mai 2016



Weitere News, Meldungen und Reisetipps zu Europa ab 2013, Tipps ab 05.2014, Tipps 2015, Tipps 2016, Tipps 2017.

[ © Das Copyright liegt bei www.europe-sightseeing.com | Informationen und Sehenswürdigkeiten von Europa, Städte und Landschaften]

nach oben | Home | Sitemap | Impressum & Kontakt
©: www.europe-sightseeing.com