Den Urlaub autofrei genießen auf Europas Inseln

Dass auf diversen deutschen Inseln der Nord- und Ostsee wie Spiekeroog, Juist oder Langeoog Autos verboten sind oder nur mit massiven Einschränkungen benutzt werden dürfen, wissen die Urlauber in der Region. Doch den autofreien Urlaub können die Gäste auch auf weiteren Inseln vor Europas Küsten genießen. Hier eine kleine Übersicht:

Auf der dänischen Inselgruppe Ertholmene sind Autos ebenso wenig erlaubt wie Fahrräder. Neben dieser nordöstlich von Bornholm gelegenen Insel herrscht auf drei Inseln in Ostjütland sowie einer Insel im Kattegat Autoverbot.

Motorisierte Fahrzeuge sind auf den britischen Kanalinseln Herm und Sark zwar nicht komplett verboten, untersagt ist jedoch das Fahren mit Autos oder Motorräder. Eine Ausnahmeregelung gilt auf der Hebriden-Insel Iona lediglich für die einheimische Bevölkerung, während sich Urlaubsgäste nicht mit dem Auto fortbewegen dürfen.

In der Bretagne können die Besucher auf der Île de Bréhat und den etwa 100 umliegenden Inseln einen "außergewöhnlichen Naturschauplatz" zu Fuß erleben. Hier wurden zahlreiche exotische Pflanzen wie Jasmine oder Agaven kultiviert, die einst von den Seefahrern nach Frankreich gebracht wurden. Zu den weiteren autofreien Inseln Frankreichs gehören der Archipel von Molène nordwestlich der Stadt Le Conquet, der Archipel du Frioul vor der Küste Marseilles. Zwar existieren auf der Promiinsel Porquerolles an der Côte d´Azur einige Ausnahmen, jedoch ist die Insel ebenfalls autofrei.

Esel und Fahrräder sind auch bei den Einheimischen die bevorzugten Fortbewegungsmittel auf den Äolischen Inseln. Auf Alicudi gibt es nämlich nicht einmal Straßen, sondern nur Pfade und Treppenwege, die seit Jahrhunderten als Transportwege dienen.

An der kroatischen Küste sind insgesamt fünf Inseln autofrei. Gäste, die dort ihren Urlaub verbringen wollen, werden üblicherweise vom Vermieter an der Fähre abgeholt, der sich auch um den Transport des Gepäcks kümmern.

Auch auf einigen Saronischen Inseln vor der Küste Griechenlands sind Autos verpönt. einen besonders naturnahen Urlaub können die Gäste auf Hyra verbringen. Dort sind Autos ebenso verboten wie große Hotelanlagen, Leuchtreklamen und Antennen sowie Satellitenschüsseln an den Gebäuden. Der Grund: Das historische Ortsbild soll nicht gestört werden.

Oktober 2015



Weitere News, Meldungen und Reisetipps zu Europa ab 2013, Tipps ab 05.2014, Tipps 2015, Tipps 2016, Tipps 2017.

[ © Das Copyright liegt bei www.europe-sightseeing.com | Informationen und Sehenswürdigkeiten von Europa, Städte und Landschaften]

nach oben | Home | Sitemap | Impressum & Kontakt
©: www.europe-sightseeing.com