Blair Castle: eine Burg mit Privatarmee

Zu den bekannten Sehenswürdigkeiten im Nordosten Schottlands zählt Blair Castle. Die Anlage wurde anno 1269 durch John Comyn erbaut und ist heute zumindest in Teilen noch original erhalten. Denn die Burg wurde während des 18. Jahrhunderts zu einem gregorianischen Landhaus umgebaut werden. Heute dient Blair Castle der Familie Murray als Sitz, deren Oberhaupt der Duke of Atholl ist. Besucher können in Blair Castle mehr als 30 Räume besichtigen. Gern besucht wird die Burg vor allem am letzten Mai-Samstag, wenn die Atholl Highlanders, die einzige Privatarmee Großbritanniens, eine große Parade veranstaltet.

Die Geschichte von Blair Castle

Die Grafen von Atholl zählen zu den ältesten regionalen Herrschergeschlechtern Schottlands, die den Adelstitel bereits im zehnten Jahrhundert erhalten hatten. Der Kreuzfahrergraf David erhielt die von John Comyn erbaute Burg im ausgehenden 13. Jahrhundert zugesprochen. Nachdem die Grafenwürde mehrfach gewechselt hatte, erhielt sie John Stewart, ein Halbbruder Jakob II. Dieser gilt als Stammvater des heutigen Hauses. Während des zweiten Jakobitenaufstandes anno 1745 wurde Blair Castle von Lord George Murray belagert, dieses Ereignis gilt als letztmalige Belagerung einer britischen Burg. Seit 1996 ist Blair Castle nicht mehr im Besitz der Familie, sondern wurde an eine Stiftung übertragen.

Die Privatarmee von Blair Castle

Bei den Atholl Highlanders handelt es sich um die einzige legale Privatarmee in ganz Europa, die unter dem Kommando des jeweiligen Duke of Atholl steht. Die Wurzeln dieser Einheit reichen bis ins 18. Jahrhundert zurück, als der damalige Duke auf seine Kosten ein Infanterieregiment für das britische Heer aufstellen ließ. Die Atholl Highlanders wurden zunächst aufgelöst, jedoch als Leibwache des Duke später erneut aufgestellt. Weil die Atholl Highlanders in den 1840er Jahren die Leibwache von Queen Victoria bei ihren Aufenthalten in Schottland stellten, veranlasste die Regentin, dass die Einheit eine Regimentsstandarte und somit einen offiziellen Status erhielt. Heute besteht die Einheit aus rund 125 Mann. Bekannt sind die Atholl Highlanders vor allem für ihre beiden Dudelsackkapellen.

Juni 2015



Weitere News, Meldungen und Reisetipps zu Europa ab 2013, Tipps ab 05.2014, Tipps 2015, Tipps 2016, Tipps 2017.

[ © Das Copyright liegt bei www.europe-sightseeing.com | Informationen und Sehenswürdigkeiten von Europa, Städte und Landschaften]

nach oben | Home | Sitemap | Impressum & Kontakt
©: www.europe-sightseeing.com