Das Stedelijk Museum bekommt eine neue Chefin

Wie die Kunsthalle Zürich mitteilte, tritt Beatrix Ruf, Direktorin der Kunsthalle Zürich, Ende November von ihrem Posten zurück. Sie geht dann nach Amsterdam, um dort das Stedelijk Museum zu leiten.

Rufs Schaffen in Zürich

2001 hatte Beatrix Ruf den Chefposten in der Kunsthalle Zürich angetreten. Sie hat es geschafft, zahlreiche Ausstellungen zu organisieren, die auch international große Beachtung fanden, darunter auch die aktuelle Ausstellung mit Werken von Ed Atkins. Es sei der Direktorin gelungen, der Kunsthalle ein weltweites Renommee zu erarbeiten und die Einrichtung zu einem kulturellen Aushängeschild der Stadt Zürich zu machen, heißt es in der Mitteilung weiter. Dank der Aktivitäten des Museums konnten im vergangenen Jahrzehnt sowohl die Besucherzahlen als auch der Umsatz verdoppelt werden.

Der neue Wirkungsort

Beatrix Ruf wechselt zu einem der bekanntesten Kunstmuseen Amsterdams, in dessen Sammlung alle wichtigen Strömungen der modernen Kunst vertreten sind. Das Stedelijk Museum präsentiert neben Werken der klassischen Moderne auch umfangreiche Werkgruppen verschiedener Künstlergemeinschaften sowie zeitgenössischer deutscher und britischer Künstler.

Die Geschichte des Hauses reicht bis ins Jahr 1895 zurück. Ursprünglich wurde es gegründet, um den Nachlass des Antiquitäten- und Kunstsammlers Pieter Lopez Suasso zu präsentieren. Vom ursprünglichen Konzept her war das Stedelijk Museum als stadtgeschichtliches Museum gedacht, das auch Münzen, Wohnungseinrichtungen, Schmuck und Silberwaren zeigte. Zu den Exponaten der frühen Jahre gehörten auch eine Apothekeneinrichtung sowie eine Waffensammlung.

Der Wandel zu einem Kunstmuseum erfolgte zwischen 1920 und 1940, als die Sammlung des Stedelijk Museums teilweise auf andere Häuser verteilt wurde. Zugleich wurde eine Sammlung von zeitgenössischer Kunst aus den Niederlanden und Frankreich aufgebaut. Anfang der 1970er Jahre wurde schließlich die letzte Wohnungseinrichtung ausgelagert und das Stedelijk Museum konnte sich als führende Adresse für moderne Kunst in Amsterdam etablieren. Weil das Museumsgebäude den aktuellen Brandschutzauflagen nicht mehr genügte, wurde es zwischen 2008 und 2012 umgebaut.

April 2014



Weitere News, Meldungen und Reisetipps zu Europa ab 2013, Tipps ab 05.2014, Tipps 2015, Tipps 2016, Tipps 2017.

[ © Das Copyright liegt bei www.europe-sightseeing.com | Informationen und Sehenswürdigkeiten von Europa, Städte und Landschaften]

nach oben | Home | Sitemap | Impressum & Kontakt
©: www.europe-sightseeing.com