Prag: eine Hochburg des Schwarzen Theaters

Die Besucher der tschechischen Hauptstadt sollten sich einen Besuch in einem der Schwarzen Theater der Stadt nicht entgehen lassen. Unter dem Schwarzen Theater, das als eine Besonderheit des kulturellen Lebens in Prag gilt, versteht man eine besondere Darbietungsform. Deren Wurzeln gründen sich auf das Bunraku, dem japanischen Puppenspiel.

Ein Schwarzes Theater benötigt eine Bühne, die mit schwarzem Samt ausgeschlagen ist. Auf dieser Bühne agieren ebenso gewandete Schauspieler. Weil die schwarz gewandeten Spieler vor einem schwarzen Hintergrund agieren, können sie sogar unsichtbar bleiben. Die Darsteller bewegen Puppen und Objekte in einer Lichtgasse, die scharf von ihrer Umgebung abgegrenzt ist, wodurch der Effekt erzeugt wird, dass sie sich frei im Raum bewegen. Allein dadurch lassen sich bereits erstaunliche Illusionen erzielen. Darüber hinaus wird im Schwarzen Theater gerne UV-Licht eingesetzt, welches fluoreszierende und weiße Gegenstände zum Leuchten bringt.

Schwarze Theater in Prag

Im Schwarzen Theater Metro erfahren die Besucher, wie die erstaunlichen Effekte entstehen. Nach jeder Vorstellung können die Zuschauer an einem kurzen, interaktiven Workshop mit den Darstellern teilnehmen.

Das Schwarze Theater Image ist auch offen für andere Darstellungsformen. Hier wird das Schwarze Theater mit Pantomime, Musik und Tanz kombiniert.

In New York liegen die Wurzeln des Schwarzen Theaters Ta Fantastika, welches dort 1981 gegründet wurde. 1989 hat es seine Pforten in Prag geöffnet. Typisch für das Ta Fantastika sind technische Effekte, etwa fliegende Schauspieler.

Die Geschichte des Schwarzen Theaters

Der deutsche Theaterschauspieler und Zauberkünstler gilt als Pionier des Schwarzen Theaters, der ab 1885 damit arbeitete. Mehrere Darsteller, Puppenspieler und Marionettentheater kopierten diese Idee und sorgten für die weitere Verbreitung. Weltweit bekannt machte das Schwarze Theater schließlich in den 1960er Jahren das avantgardistische Theater Laterna magika in Prag.

Januar 2014



Weitere News, Meldungen und Reisetipps zu Europa ab 2013, Tipps ab 05.2014, Tipps 2015, Tipps 2016, Tipps 2017.

[ © Das Copyright liegt bei www.europe-sightseeing.com | Informationen und Sehenswürdigkeiten von Europa, Städte und Landschaften]

nach oben | Home | Sitemap | Impressum & Kontakt
©: www.europe-sightseeing.com