"Mit Leib und Seele" den bayerischen Rokoko entdecken

In der Kunsthalle der Hypo-Kulturstiftung in München können sich die Besucher bis zum 12. April 2015 in die bayerische Vergangenheit eintauchen. Dort sind die Werke bedeutender bayerischer Künstler des bayerischen Barock wie Cosmas Damian Asam oder Ignaz Günther ausgestellt. Den Schwerpunkt der Ausstellung bilden die Heiligen- und Engelsskulpturen der Künstler, die für diese Ausstellung zeitweilig die angestammten Kirchen verlassen haben.

Was ist der Rokoko?

Beim Rokoko handelt es sich um eine künstlerische Stilrichtung, die auf den späten Barock folgte und zwischen 1730 und 1780 die bildende Kunst dominierte. Charakteristisch für das Rokoko ist ein sich wiederholendes Ornament, welches im Gegensatz zum Barock aber asymmetrisch angeordnet wird. Zu den herausragenden Gebäuden, die während des Rokoko entstanden, zählen vor allem Bauwerke aus dem süddeutschen Raum, allen voran die Asamkirche und die Amalienburg in München.

Wichtige Vertreter des deutschen Barock

Der Maler und Architekt Cosmas Damian Asam, der an der Schwelle zwischen Barock und Rokoko lebte und arbeitete, gilt als wichtigster Meister der Deckenmalerei in dieser Zeit. Bei verschiedenen Projekten arbeitete er mit seinem Bruder Egid Quirin Asam zusammen. Die Brüder Asam haben vor allem in Süddeutschland gearbeitet. Zu den von ihnen geschaffenen Werke gehören etwa die Klosterkirche in Weltenburg, das Kloster Aldersbach und das Schloss Schleißheim.

Während die Brüder Asam noch vom Spätbarock beeinflusst waren, arbeitete Ignaz Günther in der Blütezeit des bayerischen Rokoko. Anders als die Brüder Asam war Ignaz Günther hauptsächlich für die Kirche als Auftraggeber tätig. Er zeichnete vor allem für Kirchenausstattungen und Altäre verantwortlich. Seine ausdrucksstarken Figuren gelten als Höhepunkt der Bildhauerei im Stil des Rokoko. Gegen Ende seines Schaffens, etwa ab Mitte der 1760er Jahre fließen außerdem bereits Elemente des Klassizismus in sein Schaffen ein.

Dezember 2014



Weitere News, Meldungen und Reisetipps zu Europa ab 2013, Tipps ab 05.2014, Tipps 2015, Tipps 2016, Tipps 2017.

[ © Das Copyright liegt bei www.europe-sightseeing.com | Informationen und Sehenswürdigkeiten von Europa, Städte und Landschaften]

nach oben | Home | Sitemap | Impressum & Kontakt
©: www.europe-sightseeing.com