Augustus-Ausstellung in Rom zum 2.000jährigen Todestag des ersten römischen Kaisers

Augustus, der Großneffe und Haupterbe des Feldherren und Politikers, herrschte nach dessen Tod vier Jahrzehnte lang als Alleinherrscher über das römische Weltreich. Er betrieb maßgeblich die Umwandlung der Republik in eine Monarchie und gilt deshalb als erster römischer Kaiser. Nachdem sich sein Tod 2014 zum 2.000. Mal jährt, widmet sich eine große Ausstellung in den Scurerie del Quirinale. "Auguste" zeigt denn Herrscher privat und politisch und berücksichtigt auch die Kunst, die sich während Augustus Regentschaft wandelte.

Wer war Augustus?

Augustus und dessen Schwester Octavia entstammten der Familie der Octavier, die dem Ritterstand angehörte. Zwar galt die Familie als wohlhabend, sie hatte jedoch wenig Einfluss in Rom. Nichtsdestotrotz schlug Augustus Vater eine politische Karriere ein und stieg zum Senator, 61 vor Christus, sogar zum Prätor auf.

Weil Gaius Julius Caesar, der auf dem Höhepunkt seiner Macht stand, selbst keinen Sohn hatte, nahm er seinen Großneffen in seine Obhut. Der junge Mann weilte gerade in Albanien, wo ein Feldzug gegen die Parther vorbereitet wurde, als er im Frühjahr 44. vor Christus erfuhr, dass Caesar ermordet worden war und dieser ihn als Haupterbe eingesetzt hatte.

Dass er sich in den anschließenden Wirren nach Caesars Tod durchsetzen konnte, verdankte Augustus neben seinem Beraterstab auch prominenten Unterstützern wie dem Senator Marcus Tullius Cicero. Er bezwang seine Gegner im anschließenden Bürgerkrieg als Kommandant eines vom Senat aufgestellten Heeres und stellte anschließend die Ordnung im Inneren wieder her, indem Augustus zumindest pro forma die Republik und ihre Institutionen stärkte.

Sobald seine Macht gefestigt und er den Ehrentitel Augustus erhalten hatte, ging der Herrscher daran, die Wirtschaftskraft sowie Recht und Ordnung wiederherzustellen. Neben der gesellschaftlichen Rückbesinnung auf die alten Sitten gehörten dazu auch die Neuordnung der Provinzen und die Sicherung der Grenzen. Erst dann ging Augustus daran, die Grenzen des Reiches zu erweitern und neue Territorien zu erobern.

Dezember 2014



Weitere News, Meldungen und Reisetipps zu Europa ab 2013, Tipps ab 05.2014, Tipps 2015, Tipps 2016, Tipps 2017.

[ © Das Copyright liegt bei www.europe-sightseeing.com | Informationen und Sehenswürdigkeiten von Europa, Städte und Landschaften]

nach oben | Home | Sitemap | Impressum & Kontakt
©: www.europe-sightseeing.com