Als die Welt neu geordnet wurde

Nach der Ära Napoleons wurde beim Wiener Kongress zwischen dem 18. September 1814 und dem 9. Juni 1815 Europa neu geordnet. Neue Staaten wurden gebildet und zahlreiche Grenzen neu gebildet. Eine maßgebliche Figur stellte als Gastgeber der österreichische Außenminister, Fürst Metternich, dar. Insgesamt trafen sich beim Wiener Kongress 200 Vertreter europäischer Staaten, darunter auch Gesandte der Großmächte Russland, Großbritannien, Österreich, Preußen und Frankreich. Diesem besonderen Jubiläum widmen sich zwei Ausstellungen in der österreichischen Landeshauptstadt.

Der Kongress fährt

Weil die zahlreichen Gäste auch befördert werden mussten, wurden Hunderte prächtige Fahrzeuge für den Wiener Kongress angefertigt. Die Gesandten und ihr Gefolge konnten diesen besonderen Fuhrpark der kaiserlichen Wagenburg rund um die Uhr nutzen. Einige dieser Gefährte, die übrigens alle das Gleiche aussehen hatten, um keine Gesandtschaft zu bevorzugen, sind bis heute erhalten und werden in der Kaiserlichen Wagenburg vom 19. September bis zum 9. Juni 2015 gezeigt. Ergänzt wird diese Ausstellung mit prächtigen Hofuniformen und den einigen Geschenken, welche sich die Herrscher als Zeichen der gemeinsamen Verbundenheit überreichten.

Europa in Wien. Der Wiener Kongress von 1814/15

Im Unteren Belvedere können die Besucher erleben, welche Pracht in Wien anlässlich des Wiener Kongresses entfaltet wurde. Weil Künstler aus aller Welt in die Donaumetropole reisten, erlebte die Hauptstadt des Kaiserreiches Österreich eine besondere kulturelle Blüte. In dieser Ausstellung werden neben den politischen Ereignissen vor allem die gesellschaftlichen Aspekte zu Zeiten des Wiener Kongresses beleuchtet.

Darum war der Wiener Kongress notwendig

In den wenigen Jahren seiner Herrschaft hatte Napoleon Bonaparte die alte Ordnung und das sensible Gleichgewicht zwischen den europäischen Staaten durcheinander gewirbelt. Nachdem Napoleon im Frühjahr 1814 gestürzt war, beschlossen die französische Regierung und die Teilnehmer des sechsten Koalitionskrieges im Rahmen des Pariser Friedens, dass eine dauerhafte Nachkriegsordnung für den Kontinent geschaffen werden sollte. Nach einem ersten Treffen der Könige und ihrer Minister in London zog der Kongress schließlich nach Wien um.

September 2014



Weitere News, Meldungen und Reisetipps zu Europa ab 2013, Tipps ab 05.2014, Tipps 2015, Tipps 2016, Tipps 2017.

[ © Das Copyright liegt bei www.europe-sightseeing.com | Informationen und Sehenswürdigkeiten von Europa, Städte und Landschaften]

nach oben | Home | Sitemap | Impressum & Kontakt
©: www.europe-sightseeing.com