Das Hammerhaibecken: DIE neue Attraktion im Haus des Meeres

Pünktlich zum Beginn der Sommerferien hat im Haus des Meeres in Wien eine neue Attraktion seine Pforten geöffnet: Das neue Hammerhaibecken wurde auf dem Dach des alten Flakturms errichtet und hat sich bereits in den ersten Wochen als beliebte Schlechtwettereinrichtung etabliert. Zusammen mit dem neuen Hammerhaibecken wurde auch ein neues Cafe-Restaurant eröffnet, von dem aus die Besucher einen atemberaubenden Blick über den Esterhazy-Park und über Wien genießen können. Insgesamt wurden 3,5 Millionen Euro in diese Besuchereinrichtung investiert.

Die neue Attraktion

Auf dem Dach wurde ein neues Aquarium mit einem Fassungsvermögen von rund 150.000 Litern errichtet, womit es das zweitgrößte Becken des Hauses ist. Das Innere dieses Aquariums wurde einem Korallenriff aus der Karibik nachempfunden. Die hier gezeigten Hammerhaie gelten als die aktuell größte Attraktion des Hauses. Darüber hinaus beherbergt das neue Becken außerdem Kaiserfische, Grunzer und Stechrochen.

Das ist das Haus des Meeres

Beim Haus des Meeres handelt es sich um einen von insgesamt drei Tiergärten in der österreichischen Landeshauptstadt. Der Bestand umfasst mehr als 10.000 Tiere, die ihren natürlichen Lebensraum im Mittelmeer oder in tropischen Gefilden haben. Daneben gibt es eine eigene Terrarienabteilung sowie ein Tropenhaus, in dem etwa Affen, Vögel und Flughunde zu sehen sind. Das Besondere: Im Haus des Meeres gibt es keine Gitter oder Glasscheiben, welche die Besucher von den Tieren trennen.

Schon bei der Gründung der "Gesellschaft für Meeresbiologie" am 26. November 1957 war beabsichtigt, das Haus des Meeres im früheren Flakturm im Esterhazypark einzurichten. Die ersten Schaubecken wurden in den folgenden Jahren eingerichtet, sodass das Haus des Meeres 1965 eröffnet werden konnte. In den folgenden Jahrzehnten wurde das Haus des Meeres kontinuierlich erweitert, sodass es heute zu einer der meistbesuchten Attraktionen in Wien gilt. So wurden 2013 rund eine halbe Million Besucher gezählt.

August 2014



Weitere News, Meldungen und Reisetipps zu Europa ab 2013, Tipps ab 05.2014, Tipps 2015, Tipps 2016, Tipps 2017.

[ © Das Copyright liegt bei www.europe-sightseeing.com | Informationen und Sehenswürdigkeiten von Europa, Städte und Landschaften]

nach oben | Home | Sitemap | Impressum & Kontakt
©: www.europe-sightseeing.com