Gurtenfestival feiert ein rundes Jubiläum

Das diesjährige Gurtenfestival in Bern verspricht, ein besonderes Erlebnis zu werden. Denn dieses Jahr feiert das Musikfestival vom 18. bis 21. Juli seinen 30. Geburtstag. Es findet in einem Park statt, den die Besucher entweder zu Fuß oder über die "Gurtenbahn" erreichen.

Die Geschichte des Festivals

Erstmals wurde das Festival auf dem Hausberg von Bern 1977 abgehalten. Seit Anfang der 1990er Jahre findet es in jährlichem Turnus statt. Das zuvor dreitägige Festival wurde 2004 auf vier Veranstaltungstage ausgeweitet.

Während in den ersten Jahren vor allem Folkmusik im Vordergrund stand, wird heute die ganze Bandbreite zwischen Hip-Hop und Blues abgedeckt. Im Vordergrund stehen Bands aus der Alternativ-Pop- und Rockszene. Alljährlich stehen auch verschiedene namhafte Schweizer Musiker auf der Bühne.

Begonnen hatte das Gurtenfestival als alternatives Folk- und Kulturfest. Mittlerweile ist es eines der wichtigsten Musikfestivals der Alpenrepublik. Vor allem ein treues Stammpublikum zeichnet das Gurtenfestival aus. Seit 2007 treten die Bands auf insgesamt drei Bühnen auf. Das sind die Haupt-, die Zelt- und die Waldbühne. Während auf den beiden anderen Bühnen auch internationale Topacts präsentiert werden, ist die Waldbühne auch eine Plattform für den musikalischen Nachwuchs der Schweiz. Insgesamt erwarten die Besucher beim Jubiläumsfestival 53 verschiedene Bands.

Der Berner Hausberg

Der 858 Meter hohe Gurten liegt auf dem Gebiet der Gemeinde Könitz und gilt als beliebtes Naherholungs- und Ausflugsziel für die Berner und ihre Gäste. Ganzjährig erwarten den Besucher hier zahlreiche Attraktionen. Dazu gehört der Güschi-Weg, auf dem die Maus Jimmy Flitz Kindern die Tiere der Schweiz erklärt. Auf einem großen Spielplatz des Parks im Grünen fährt eine sieben Zoll breite Liliputbahn. Neben dem 550 Meter langen Rundkurs gibt es seit 2010 außerdem eine 170 Meter lange Zahnstangenstrecke. Für Mountainbiker gibt es eine Downhill-Strecke. Diese führt ab der Bergstation der Gurtenbahn bergabwärts zur Talstation. Auf einem 25 Meter hohen Aussichtsturm haben die Besucher einen Ausblick bis zu den Berner Alpen und dem nördlich gelegenen Jura.

Juli 2013



Weitere News, Meldungen und Reisetipps zu Europa ab 2013, Tipps ab 05.2014, Tipps 2015, Tipps 2016, Tipps 2017.

[ © Das Copyright liegt bei www.europe-sightseeing.com | Informationen und Sehenswürdigkeiten von Europa, Städte und Landschaften]

nach oben | Home | Sitemap | Impressum & Kontakt
©: www.europe-sightseeing.com