Dresden: Der Striezelmarkt: ein Weihnachtsmarkt mit Tradition

Am 28. November öffnet einer der ältesten und traditionsreichsten Weihnachtsmärkte Deutschlands seine Pforten für die Besucher: Der Dresdner Striezelmarkt findet bereits seit 1434 regelmäßig auf dem Altmarkt statt. Weitere Weihnachtsmärkte schließen sich in unmittelbarer Nähe an, sodass sich die sächsische Metropole Dresden in eine wahre Weihnachtsstadt verwandelt. Alljährlich zieht der Striezelmarkt rund 2,5 Millionen Besucher an.

Der Striezelmarkt im Wandel der Zeit.

Den Namen Striezelmarkt verdankt der Weihnachtsmarkt dem Dresdner Stollen, der mittelhochdeutsch Striezel genannt wurde. Der heutige Markt geht auf ein Privileg zurück, dass Kurfürst Friedrich II. den Dresdner Bürgern am 19. Oktober 1434 zugestanden hatte: Sie durften fortan einen Fleischmarkt abhalten, auf welchem sich die Bürger nach der vorweihnachtlichen Fastenzeit einen Weihnachtsbraten aussuchen konnten. Später wurden auch weitere weihnachtliche Waren auf diesem Markt verkauft. Ab dem 16. Jahrhundert boten schließlich auch zahlreiche Händler und Handwerker ihre Waren feil, sodass der Striezelmarkt bald zu einem der bedeutendsten Weihnachtsmärkte in ganz Deutschland wurde.

Das macht den Striezelmarkt so besonders

Zur Tradition des Marktes gehört es, dass der Weihnachtsmann täglich ein Tür des riesigen Adventskalenders für die Kinder öffnet. Das Zentrum des Marktes ist eine Stufenpyramide aus dem Erzgebirge. Mit einer Höhe von exakt 14,62 Metern ist sie die weltgrößte ihrer Art. Aus dem Erzgebirge stammt auch das Eingangstor des Striezelmarktes. Es handelt sich um einen 13,5 Meter breiten und über fünf Meter hohen Schwibbogen.

Ein Höhepunkt: das Dresdner Stollenfest

Im Rahmen des Striezelmarktes finden zahlreiche Veranstaltungen statt. Einer der Höhepunkte ist das Dresdner Stollenfest, das 1994 von Peter Mutscheller ins Leben gerufen wurde, und findet traditionell am Samstag vor dem 2. Advent statt. Bei diesem fest wird der weltgrößte Stollen gebacken, der anschließend von einem Pferdegespann durch die Altstadt gezogen wird. In einer feierlichen Zeremonie wird der Stollen schließlich auf dem Striezelmarkt angeschnitten.

Oktober 2013



Weitere News, Meldungen und Reisetipps zu Europa ab 2013, Tipps ab 05.2014, Tipps 2015, Tipps 2016, Tipps 2017.

[ © Das Copyright liegt bei www.europe-sightseeing.com | Informationen und Sehenswürdigkeiten von Europa, Städte und Landschaften]

nach oben | Home | Sitemap | Impressum & Kontakt
©: www.europe-sightseeing.com