Residenzgalerie Salzburg: Kunst für Eltern mit Kleinkindern

Ein besonderes Angebot hat die Residenzgalerie Salzburg für Eltern mit Kindern an drei Terminen im Oktober parat: Kreativen Kunstgenuss mit Kind können Familien am 8., 15. und 22. Oktober zwischen 9 und 11.30 genießen. Das Angebot richtet sich an frischgebackene Eltern, die gemeinsam mit ihren Babys Kunst erleben und sich dazu inspirieren lassen können, selbst kreativ zu werden.

Auf dem Programm steht zunächst ein Rundgang durch die Residenzgalerie. Diesen können die Eltern zusammen mit ihren Kindern unternehmen. Für die kleinen Besucher steht aber auch ein kinderfreundlicher Werkraum offen, in dem sie professionell Betreut werden. Im Anschluss können die Besucher den kreativen Kunstgenuss gemeinsam mit Kaffee und verschiedenen Erfrischungen ausklingen lassen.

Das ist die Residenzgalerie

Diese Gemäldegalerie befindet sich in der Alten Residenz, einer fürstbischöflichen Palastanlage im Herzen der Salzburger Altstadt zwischen dem Residenzplatz und dem Domplatz. Den Grundstock für die Landesgalerie legten die beiden Sammlungen Schönborn-Buchheim und Czernin. Heute zeigt die Residenzgalerie einen Querschnitt der Malerei zwischen dem 16. und dem 18. Jahrhundert. Ein weiterer Schwerpunkt liegt auf der österreichischen Malerei des 19. Jahrhunderts.

Während des 18. Jahrhunderts war bereits eine Gemäldesammlung in den Räumlichkeiten untergebracht. Diese wurde jedoch während der Napoleonischen Kriege mehrfach geplündert, andere Kunstwerke wurden von Salzburg aus nach Wien überführt. Die Wurzeln der heutigen Residenzgalerie liegen in den 1920er Jahren: Salzburger Künstler wie die Künstlervereinigung Wassermann hatten nach dem Ersten Weltkrieg begonnen, eine neue Gemäldesammlung aufzubauen. Nachdem die Residenzgalerie 1923 eröffnet war, sollte sie dazu beitragen, eine Kunstakademie in der Mozartstadt einzurichten, den Fremdenverkehr anzukurbeln und neben den Festspielen ein weiteres kulturelles Highlight setzen.

Die gräfliche Sammlung Czernnin, die zuvor als Leihgabe ausgestellt war, konnte in den 1980er Jahren angekauft werden. Vertreten sind in der Sammlung die Gemälde holländischer, spanischer, italienischer und französischer Maler. Heute ist die Residenzgalerie Salzburg ein Teil des Netzwerkes "Private Art Collections".

Oktober 2013



Weitere News, Meldungen und Reisetipps zu Europa ab 2013, Tipps ab 05.2014, Tipps 2015, Tipps 2016, Tipps 2017.

[ © Das Copyright liegt bei www.europe-sightseeing.com | Informationen und Sehenswürdigkeiten von Europa, Städte und Landschaften]

nach oben | Home | Sitemap | Impressum & Kontakt
©: www.europe-sightseeing.com