Musica dei Popoli: die ganze Welt ist zu Gast in Florenz

Seit 1975 ist das "Musica dei Popoli" ein fester Bestandteil des Veranstaltungsprogrammes im herbstlichen Florenz. Es handelt sich dabei um ein Musikfestival, das Ethnomusik aus allen Teilen der Welt auf die Bühne bringt. Alljährlich steht dabei ein thematischer Schwerpunkt oder ein bestimmter Kulturkreis im Vordergrund. Beim Musica dei Popoli erhalten die Besucher beispielsweise einen Einblick in den asiatischen Kulturkreis.

Das Musica dei Popoli 2013 Festival findet vom 4. bis zum 31. Oktober an verschiedenen Locations statt. Der Hauptveranstaltungsort ist das Auditorium Flog in der Via Michele Mercati. Dabei handelt es sich um einen etablierten Veranstaltungsort in Florenz, in dem zahlreiche Livekonzerte stattfinden. Die Bandbreite reicht dabei von Rock und Pop bis hin zu Blues. Darüber hinaus veranstaltet das Auditorium Flog von donnerstags bis samstags regelmäßig Partys. Die Eintrittspreise richten sich nach der Art der Veranstaltung. In den Sommermonaten bietet das Auditorium Flog zudem Open-Air-Kinoprogramme.

Was ist Ethnomusik

Der Begriff Ethnomusik steht eigentlich für Weltmusik. Der Musiker Peter Gabriel gilt als Wegbereiter dieser Musikrichtung in der westlichen Welt, indem er Popmusik mit musikalischen Klängen aus aller Welt kombinierte. Heute versteht man unter Weltmusik deshalb gemeinhin die traditionelle Musik außereuropäischer Völker.

Auch wenn diese Musikrichtung erst in den 1980er Jahren richtig populär wurde, reichen ihre Wurzeln sehr viel weiter zurück. Schon die moderneren Vertreter der modernen klassischen Musik an der Schwelle des 19. zum 20. Jahrhunderts bedienten sich musikalischer Elemente aus Osteuropa und Indien. Die Blütezeit dieses Crossovers begann in den 1950er Jahren, als südamerikanische Elemente in der US-Popmusik Einklang fand. Die Musik Asiens und Afrikas entdeckten im darauffolgenden Jahrzehnt vor allem Jazzmusiker wie John Coltrane, der stilistisch zwischen den Richtungen des Modern Jazz bis hin zum Free Jazz spielte. Eine breitere Masse erreichte die Musik fremder Kulturen schließlich mit dem WOMAD-Festival, das erstmals 1982 im englischen Ort Shepton Mallett abgehalten wurde. Auch hier war Peter Gabriel eine treibende Kraft, um das Festival zu organisieren.

September 2013



Weitere News, Meldungen und Reisetipps zu Europa ab 2013, Tipps ab 05.2014, Tipps 2015, Tipps 2016, Tipps 2017.

[ © Das Copyright liegt bei www.europe-sightseeing.com | Informationen und Sehenswürdigkeiten von Europa, Städte und Landschaften]

nach oben | Home | Sitemap | Impressum & Kontakt
©: www.europe-sightseeing.com