Seit sieben Jahren auf Erfolgskurs: das MS Dockville

Ganz Hamburg steht vom 16. bis 18. August ganz im Zeichen des MS Dockville. Dieses Festival für Musik und Kunst findet 2013 bereits zum siebten Mal statt. Für dieses Jahr haben sich insgesamt mehr als 130 Bands und DJs angesagt, die auf sechs Bühnen und an verschiedenen Spielorten zu hören sind.

Das MS Dockville, erstmals 2007 veranstaltet, versteht sich als interdisziplinäres Festival, das mittlerweile täglich weit mehr als 20.000 Besucher anzieht. Der Veranstaltungsort liegt beim Reihersteig im Stadtteil Wilhelmsburg. Einzigartig macht das MS Dockville die Kombination aus Musik und bildender Kunst.

Die Geschichte des MS Dockville

Etwa 5.000 Besucher zog das erste MS Dockville 2007 an. Die musikalischen Headliner waren damals die Bands Tocotronic und 2raumwohnung. Im folgenden Jahr wurde das zweitägige Festival auf drei Tage erweitert. Im Vergleich zum Vorjahr konnten die Besucherzahlen mindestens verdoppelt werden.

Nachdem sich das Festival durchgehend positiv entwickelt hatte, kam 2011 ein Einschnitt. In diesem Jahr musste das Festival wegen Baumaßnahmen auf dem bisherigen Gelände neu strukturiert werden. Unter anderem wurden nun größere Zelte für das Nachtprogramm aufgestellt, außerdem wurde der Campingplatz erweitert und bot nun Raum für über 8.000 Gäste.

Ein Sprungbrett für junge Bands

Seitens der Musikwelt können sich die Veranstalter über einen regen Zulauf freuen. Denn für nicht wenige Bands, etwa die norwegische Formation Kakkmaddafakka, stellte das Festival in Hamburg ein wichtiges Sprungbrett für die weitere Karriere dar. Die Besucher erleben deshalb beim MS Dockville alljährlich hautnah die neusten Trends aus der internationalen Musikszene.

Ein kreativer Prozess

Weil das MS Dockville mehrere Kunstsparten gemeinsam präsentiert, erleben die Besucher das Ergebnis eines kreativen Prozesses, der sich über mehrere Wochen hingezogen hat. So erarbeiten international renommierte Künstler im Vorfeld gemeinsam mit Handwerkern und Helfern beim Kunstcamp eine Open-Air-Ausstellung. Das einstige Industriegelände im Hamburger Hafen wird dadurch für kurze Zeit in einen Kunstpark verwandelt.

Seit 2008 sind die "Lütten", eine gemeinnützig organisierte Ferienfreizeit für Kinder, ein fester Bestandteil des MS Dockville. Die Kids arbeiten im Vorfeld gemeinschaftlich an eigenen Werken. Eines der Festival-Highlights ist die Performance des Kinder-Tanzworkshops mit den prominenten Acts auf der Bühne.

Juli 2013



Weitere News, Meldungen und Reisetipps zu Europa ab 2013, Tipps ab 05.2014, Tipps 2015, Tipps 2016, Tipps 2017.

[ © Das Copyright liegt bei www.europe-sightseeing.com | Informationen und Sehenswürdigkeiten von Europa, Städte und Landschaften]

nach oben | Home | Sitemap | Impressum & Kontakt
©: www.europe-sightseeing.com