Hamburg: Land Art in der Hamburger Kunsthalle

Eine einmalige Gelegenheit bietet die Kunsthalle Hamburg aktuell ihren Besuchern. Denn aktuell präsentiert dieses Haus sämtliche Druckgrafiken des britischen Land Art Künstlers Richard Long, die in den Jahren zwischen 1970 und der jüngsten Vergangenheit entstanden sind. Bekannt wurde der Künstler vor allem durch seine zahlreichen Skulpturen aus Holz und Stein, die weltweit im Freien zu sehen sind. Die aktuelle Ausstellung läuft bis zum 20. Oktober 2013.

Der Künstler nutzt die Bewegungen des eigenen Körpers als Maßstab für seine Arbeiten. Er fertigt die Skulpturen oft aus Materialien an, die er vor Ort findet, etwa Treibholz, Steine und Kiesel. Ein wesentliches Element seiner Kunst ist die Zeit als vierte Dimension. Nachdem er sie angefertigt hat, überlässt Long die Objekte der Witterung und den Gezeiten.

Das ist der Künstler

Der gebürtige Bristoler studierte von 1962 bis 1965 in Bristol am West England College of Art und ab 1966 für zwei Jahre an der Londoner St. Martin´s School of Art. Ein wichtiges Element seines Schaffens sind konzeptionelle Wanderungen, die er weltweit mit Fotos und Texten dokumentiert. Während dieser Wanderungen erschafft er Skulpturen aus Stein und Holz, die er nach der Dokumentation wieder entfernt oder einfach der Witterung überlässt. Für Galerien und Museen installiert er Skulpturen aus unbearbeiteten Materialien wie Treibholz oder Stein.

Die Hamburger Kunsthalle

In der Hamburger Kunsthalle befinden sich verschiedene Kunstsammlungen, die den Bogen vom künstlerischen Schaffen des Mittelalters bis zur Gegenwart schlagen. Der Gebäudekomplex, der insgesamt aus drei Bauten besteht, wurde ab der Mitte der 1840er Jahre errichtet. Damals forderte der Kunstverein ein Kunstmuseum in der Hansestadt, woraufhin die Kommune ein Grundstück zur Verfügung stellte. Der Altbau aus Backstein wurde von zwei Berliner Architekten entworfen. Die Grundsteinlegung erfolgte am 22. Dezember 1865. Eröffnet wurde die Kunsthalle am 20. August 1869. Mehr als die Hälfte der Baukosten von 618.000 Mark übernahmen die Bürger Hamburgs.

Juli 2013



Weitere News, Meldungen und Reisetipps zu Europa ab 2013, Tipps ab 05.2014, Tipps 2015, Tipps 2016, Tipps 2017.

[ © Das Copyright liegt bei www.europe-sightseeing.com | Informationen und Sehenswürdigkeiten von Europa, Städte und Landschaften]

nach oben | Home | Sitemap | Impressum & Kontakt
©: www.europe-sightseeing.com